« | Home | »

Talentförderung und Investment miteinander verbinden

Von Dr. Oliver Everling | 1.Dezember 2017

Streichinstrumente werden seit langer Zeit als Wertanlage geschätzt. Die seit 1907 herausgegebene „Taxe der Streichinstrumente“ von Albert Fuchs etwa weist für die Anlageklasse Streichinstrumente eine stetige Wertsteigerung im mittleren einstelligen Bereich pro Jahr aus. Bei Instrumenten von Antonio Stradivari und anderen Geigenbauern kann die Wertentwicklung sogar höher liegen – nachweisen lässt sich das seit nunmehr über 100 Jahren.

Anleger in Streichinstrumente sind in der Regel langfristig orientierte Anleger, die Wertbeständigkeit und Stetigkeit in der Wertanlage Streichinstrumente finden. Gerade die Tatsache, dass der Streichinstrumentenmarkt so gut wie keinen unliebsamen Schwankungen unterliegt, macht eine Investition interessant.

Neben ihrer Eigenschaft als solider Wertanlage eignen sich Streichinstrumente auch als Möglichkeit, begabte Musiker zu fördern. Zum Grossteil werden daher Instrumente von Investoren als freiwillige Leihgabe oft unentgeltlich zur Verfügung gestellt. So kommt zur Werthaltigkeit der Geldanlage auch die Stiftung eines grossen Nutzens und die Förderung der Kultur. „Eine Wertanlage mit der Förderung eines begabten Musikers zu verbinden, ermöglicht Anlegern ein Impact Investing par excellence“ sagt Christian Reister, Geschäftsführer der VIOLIN ASSETS GmbH mit Sitz im rheinischen Bedburg/ Erft.

Eine Künstlerin, die sich auf ein hochwertiges Instrument bei VIOLIN ASSETS beworben hat, ist Darya List. Die Nachwuchsgeigerin aus Wien, bewirbt sich bei einem künftigen Mäzen um die Leihgabe eines italienischen Instruments von Carlo Antonio Testore.

Darya List ist 12 Jahre alt und bereits vielfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben in Italien, Belgien und den USA. 2016 gewann sie den 1. Preis beim American Protege Concerto Competition in New York City und erhielt daraufhin Einladungen zu bedeutenden Konzertbühnen wie die Carnegie Hall in New York 2016 und 2017.

Darya List sagt über das Instrument: „Der Klang dieses Instruments von Carlo Antonio Testore ist etwas ganz Besonderes und ich hoffe, meinen weiteren musikalischen Weg mit diesem Instrument gehen zu können“.  Das Bewerbungsvideo ist für Interessenten aufrufbar auf einer passwortgeschützter Seite von www.violin-assets.com.

Themen: Kunstrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf