Mittelstandsrating

« Frühere Einträge

Boom verdrängt Gedanken an Rating

Freitag, 15.Juni 2018

Zum fünften Mal in Folgen haben Unternehmen mit dem „KMU-Banken-Barometer“ ihre Finanzierungs- und Banken-Situation einem Selbstscheck unterzogen. Die Beteiligung war weiter rückläufig. Daraus folgert der Initiator „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“, dass die Unternehmen sich in Sachen Unternehmensfinanzierung derzeit durchaus wohl fühlen. Die teilnehmenden Unternehmen allerdings werfen durchweg negative Schlaglichter auf ihre […]

Rating und Kreditrisiko

Mittwoch, 18.April 2018

Der Beitrag „Rating und Kreditrisiko“ von Werner Gleißner und Thorsten Wingenroth in der Zeitschrift „Kredit & Rating Praxis“ fasst die theoretischen Grundlagen von Ratings, die die Ausfall- oder Insolvenzwahrscheinlichkeit eines Unternehmens aus der Perspektive eines externen Gläubigers beschreiben, zusammen (genannt Corporate- oder Emittenten-Ratings). Solche Ratings werden von Ratingagenturen (wie z.B. Standard & Poor’s und Moody’s) […]

Sind die Ratings der Mittelstands-Anleihen aussagefähig?

Mittwoch, 11.April 2018

Im ersten Teil des Beitrags „Sind die Ratings der Mittelstands-Anleihen aussagefähig?“ von Stephan Mahn und Werner Gleißner wird erläutert, von welchen Faktoren die Insolvenzwahrscheinlichkeit abhängig ist (und von welchen Faktoren die Ratingnoten gemäß empirischer Untersuchung bestimmt werden). Es werden zudem die wesentlichen Eckpunkte und Datengrundlage einer eigenen empirischen Studie vorgestellt, die sich mit Ratingnoten und […]

Risiko und Unternehmenswert

Mittwoch, 28.März 2018

Vorstände und Aufsichtsräte unterschätzen noch häufig die zentrale Bedeutung der betriebswirtschaftlichen Methoden für eine quantitative Risikoanalyse und risikogerechte Bewertung. Sie sind jedoch bei einer nicht sicher vorhersehbaren Zukunft notwendig, um Entscheidungen z.B. bezüglich Investitionen, Akquisitionen oder Strategieveränderung fundiert vorbereiten zu können. Mit § 93 Aktiengesetz (Business Judgement Rule) fordert auch der Gesetzgeber Entscheidungsvorlagen basierend auf […]

Früherkennung „bestandsbedrohender Entwicklungen“

Mittwoch, 21.März 2018

Ohne eine Aggregation der Einzelrisiken kann eine bestandsbedrohende Entwicklung (§ 91 Abs. 2 AktG) nicht erkannt werden, weil meistens Kombinationseffekte mehrerer Risiken das zukünftige Rating und den Bestand eines Unternehmens bedrohen. Die im IDW PS 340 geforderte Risikoaggregation ist der Kernbaustein jedes Risikomanagements. Um mittels Risikoaggregation mögliche bestandsgefährdende Entwicklungen zu erkennen, benötigt man fundiertes Rating-Know-how. […]

Bankgebühren und Bank-Betreuung

Donnerstag, 1.März 2018

Im Firmenkundengeschäft erhöhen Banken und Sparkassen vielfach ihre Bearbeitungspreise und führen neue Gebühren ein. Gleichzeitig wird die persönliche Betreuung vor Ort gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oft reduziert. So schildern die Mitglieder der Fachgruppe Finanzierung-Rating im Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“ ihre aktuellen Beobachtungen. Mit dem „KMU-Banken-Barometer 2018“ wollen […]

KMU-Beratermonitor Digitalisierung

Mittwoch, 14.Februar 2018

Die Digitalisierung ist für viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einrelevanter Faktor geworden – aber halten Unternehmen und ihre Beraterinnen und Berater mit dieser Entwicklung Schritt? Der Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“ untersucht diese Thematik jetzt mit einer Umfrage. Im Mittelpunkt stehen der Einsatz digitaler Instrumente sowie ihre Bedeutung für die […]

Weniger Haken bringen mehr URA-Haken

Freitag, 8.Dezember 2017

Mittelstandsanleihen wiesen in Deutschland zahlreiche Schwächen und Haken auf – zahlreiche Insolvenzen stellten diese Tatsachen unter Beweis. Nun scheint Licht am Ende des Tunnels, denn die URA Research GmbH kann in ihren Checklisten bei mehr positiven Nachrichten ihre Haken setzen und die Qualität von Anleihen und Emittenten bestätigen. In den letzten 3 Monaten wurden wieder […]

Gefährliche Einengung zwischen B und BB

Mittwoch, 6.Dezember 2017

„Die technische Stärke der europäischen Hochzinsmärkte war in den vergangenen Jahren“, sagt Thomas Hanson, Co-Manager der Euro High Yield Bond-Strategie von Janus Henderson Investors, „ein wichtiger Aspekt. Wegen der Höherstufung einiger großer Emittenten in das Investment-Grade-Spektrum und da für Refinanzierungen Kredite anstelle von Anleihen auch weiter beliebt sind, hielt sich das Angebot im High-Yield-Universum stärker […]

„Leicht“ fühlt sich anders an

Dienstag, 5.Dezember 2017

Nahezu jeder zweite Industriebetrieb nimmt für neue Maschinen, Anlagen und Geräte Kredite bei seiner Hausbank auf – 46 Prozent ohne und 42 Prozent mit Stellung dinglicher Sicherheiten. Aber das funktioniert nicht immer: Insgesamt 46 Prozent dieser Unternehmen beklagen, ihre Bank lasse sich nur schwer von ihren Investitionsplänen überzeugen. Als „leicht“ oder sogar „sehr leicht“ bezeichnen […]

« Frühere Einträge