« | Home | »

Deutsche Fachmarkt setzt weiter auf Ausbau

Von Dr. Oliver Everling | 19.April 2016

Die Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2015 vorgelegt und die vorläufigen Zahlen bestätigt. Bei Umsatzerlösen von 1 Mio. Euro betrug der Konzernjahresüberschuss nach Angaben der Gesellschaft 0,3 Mio. Euro bzw. 0,13 Euro je Aktie. Die Funds From Operations (FFO) lagen bei gut 0,5 Mio. Euro bzw. 0,24 Euro je Aktie. Der „Innere Wert“ (Net Asset Value, kurz NAV) der DEFAMA-Aktie belief sich per 31.12. auf 3,26 Euro je Aktie, rechnet die DEFAMA vor. Einschließlich des jüngsten Objektkaufs in Radeberg, der kurz nach dem Bilanzstichtag erfolgte, hätte der NAV demnach bereits bei 3,70 Euro je Aktie gelegen.

Für das Jahr 2016 plant DEFAMA einen Ausbau des Immobilien-Portfolios auf 40 Mio. Euro, eine deutliche Steigerung des NAV pro Aktie, heißt es in einer Pressemitteilung, eine Verdoppelung des Jahresüberschusses, und eine Verbesserung der Funds From Operations (FFO) auf 1,2 Mio. Euro. Zudem kündigt das Unternehmen schon jetzt eine deutliche Dividendenerhöhung an und plant für Sommer 2016 ein Börsenlisting der DEFAMA-Aktie.

Matthias Schrade, Vorstand der DEFAMA, ist für den weiteren Geschäftsverlauf optimistisch: „Wir arbeiten konkret an mehreren Transaktionen, zwei davon könnten schon binnen weniger Wochen abgeschlossen werden. Auch darüber hinaus verfügen wir nach wie vor über eine große Pipeline.“ Mit den frischen Mitteln aus der Kapitalerhöhung sieht sich das Unternehmen für das geplante Wachstum gut gerüstet.

Themen: Aktienrating, Immobilienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf