« | Home | »

Fast Close – schnell und transparent

Von Robert Klusch | 26.September 2011

„Die Finanzberichterstattung steht bei vielen Aktiengesellschaften vor einer neuen Herausforderung. Das Zusammentragen der Daten beschleunigen, dabei gleichzeitig die Qualität des Datenmaterials erhöhen und die Transparenz des gesamten Abschlussprozesses verbessern ist derzeit eine Herausforderung für das Konzernrechnungs- und Berichtswesen vieler Aktiengesellschaften.“ In ihrem Beitrag zum Buch „Transparenzrating – Wege zur effizienten Analyse und Bewertung der Rechnungslegung von Unternehmen“ (herausgegeben von Dr. Oliver Everling, Peter Schaub und Rolf Stephan, Gabler Verlag – Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, www.gabler.de, Wiesbaden 2012, ISBN 978-3-8349-3365-2) stellen die Autoren, Dr. Horst G. Schönecker und Rolf Gebhard Stephan, die beide für die Soreco International AG (www.sorecoweb.ch) tätig sind, eine in ihrem Haus entwickelte Lösung namens Xpert.PDP (www.soreco.ch/pdp) vor. Die Soreco International AG wurde für ein aktuelles Projekt, bei der Talanx AG, mit dem Process Solution Award 2011 ausgezeichnet.

„Zeitnahe und hochwertige Finanzinformationen gelten bei Investoren und Analysten zunehmend als Indiz für die Effizienz der Finanzorganisation eines Unternehmens zum einen und stärken das Vertrauen in die grundsätzliche Wettbewerbsfähigkeit des betrachteten Unternehmens zum anderen“, so Dr. Schönecker und Stephan. „Für die Zukunft fordern Investoren, Rating Agenturen, Marktöffentlichkeit und Aufsichtsbehörden eine leistungsfähige bzw. aktuelle und transparente Finanzberichterstattung.“

Laut den Autoren sind „Abschlussgeschwindigkeit, Bearbeitungseffizienz, Termintreue, Datenqualität und Prozesstransparenz zu herausragenden Erfolgsfaktoren geworden, die ihresgleichen nur noch in der industriellen Güterproduktion finden. Diese Herausforderung kann mit einem workflowgestützten Projektmanagement bewältigt werden. Soreco bietet hierfür Xpert.PDP als konfigurierbare Lösung an. Das Kürzel PDP steht dabei für „Process Driven Projectcontrolling“ und wird der Tatsache gerecht, dass es in den Finanzberichtabschlussprozessen um eine hochkomplexe Mischung aus Projekt- und Prozessarbeit geht.“

„Xpert.PDP vereinfacht das Management von Prozessen, Systemen, Methoden und Mitarbeitern im Rahmen der Finanzberichterstattung erheblich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Werkzeugen erfolgt eine Prozesssteuerung bereits in der Planungsphase. Eine extrem hohe Prozessqualität, Beschleunigung und Transparenz ist die Folge. Durch die Ausnutzung von Parallelverarbeitung und gleichzeitiger Minimierung von Liege- und Wartezeiten werden Meilensteine wie das Testat („Audit Date“) und das „Public Announcement“ auch unter anspruchsvollen Vorgaben pünktlich erreicht.“

Nach Dr. Schönecker und Stephan ist „Xpert.PDP ein Framework das aus einem Grundmodul und einer Reihe von Zusatzmodulen besteht, die je nach Komfortbedürfnis ergänzend hinzugenommen werden können. Durch entsprechendes Customizing kann es auf den jeweiligen Bedarf eines Unternehmens maßgeschneidert angepasst werden.“

Themen: Transparenzrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Dr. Oliver Everling

    Dr. Oliver Everling ist Geschäftsführer der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main.

    Als Gesellschafter, Beirat, Aufsichtsrat, Independent Non-Executive Director nach der EU-Verordnung über Ratingagenturen, Mitglied von Ratingkommissionen, Chairman des ISO-TC "Rating Services", Gastprofessor der CUEB in Peking und zum Beispiel als Herausgeber von mehr als 50 Büchern war oder ist er mit Ratingfragen befasst.

    Nach Promotion am Bankseminar der Universität zu Köln war Dr. Oliver Everling Referent des Arbeitskreises Rating der WM Gruppe und ab 1991 Geschäftsführer der Projektgesellschaft Rating mbH sowie von 1993 bis 1998 Abteilungsdirektor und Referatsleiter in der Dresdner Bank.