« | Home | »

FuP und Avivre Consult kooperieren

Von Dr. Oliver Everling | 12.August 2019

Die beiden Beratungsunternehmen Avivre Consult aus Bad Homburg und FuP Marketing und Kommunikation aus Frankfurt am Main bündeln ihre Kompetenzen bei der Beratung von Pflegeunternehmen.

Kommunikation im Gesundheitswesen ist eine ganz besondere Herausforderung, sagt Ines Löwentraut, geschäftsführende Gesellschafterin von Avivre Consult, einem bundesweit agierenden Beratungsunternehmen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit Sitz in Bad Homburg dank ihrer langjährigen Erfahrung. Um ihre Kunden im Bereich Kommunikation noch besser unterstützen zu können, kooperiert Avivre Consult jetzt mit der Frankfurter Fachagentur FuP Marketing und Kommunikation.

„Wir geben unseren Kunden Hilfestellung in den Segmenten M&A-Transaktionen, Commercial Due Diligence, Bedarfsanalysen sowie Interims- und Sanierungsmanagement. FuP deckt dabei künftig die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit ab“, erklärt Ines Löwentraut.

Das Team von FuP hat in den vergangenen 20 Jahren fundierte Expertise in allen Bereichen der strategischen Kommunikationsberatung aufgebaut. Dies gilt für traditionelle Medien wie auch online. „Nur wenn alle Felder sinnvoll abgedeckt und verknüpft werden, läßt sich ein gutes Image zu einem Erfolg im Markt umwandeln“, so FuP-Gründer Detlef Hans Franke „Die sozialen Netz- werke bieten zwar Risiken aber auch gute Möglichkeiten, sich als Unterneh- men positiv in Szene zu setzen und zum Beispiel qualifizierte Mitarbeiter anzusprechen“, ergänzt Christopher Martin, Partner bei FuP, „vorausgesetzt, sie werden kompetent gemanaged“.

Im Rahmen der Unternehmenskommunikation spielt auch das Thema Krisenkommunikation eine wichtige Rolle. „Am besten ist es natürlich, eine Krise im Vorfeld abzuwenden. Ist sie jedoch da, gilt es, sie zu beherrschen und so souverän und schnell wie möglich zu bewältigen. Das spart am Ende bares Geld und sichert in besonders schwierigen Fällen oft das Überleben eines Unternehmens“, erklärt Franke, der auch Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius für Krisenmanagement und Krisenkommunikation ist.

Für Ines Löwentraut ist die Partnerschaft das Ergebnis gründlicher strategi- scher Überlegungen. „Die Pflege- und Gesundheitsbranche wird immer kom- plexer und die Anforderungen an die Kommunikation nehmen zu. Da ist es gut, mit FuP einen so kompetenten und erfahrenen Partner an unserer Seite zu haben“, so Ines Löwentraut.

Themen: Finanzkommunikation, Immobilienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen.