« | Home | »

Inflation ist eine Frage des Maßstabs

Von Dr. Oliver Everling | 16.August 2016

„Man kann den Zentralbanken kaum vorwerfen, sie hätten zu wenig unternommen, um die Inflation anzukurbeln. Trotz gigantischer Ankaufprogramme, historisch tiefer Leitzinsen und dem Versprechen, die Zinsen auch in Zukunft auf tiefem Niveau zu belassen, sind die Teuerungsraten in den wichtigsten Währungsräumen außergewöhnlich niedrig.“ So kommentiert Mars Asset Management das aktuelle „MARS Chartbook“.

„Offensichtlich funktioniert der Standardvorgang nicht,“ so die Analysten von Mars Asset Management weiter, „dass eine Zentralbank Anleihen kauft und dafür Liquidität in den Markt pumpt und somit die Zinsen senkt und die Kreditvergabe ankurbelt, was die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen belebt. Das Risiko einer erhöhten Inflation bleibt bis auf weiteres niedrig.“

Mit den herkömmlichen Modellen der herrschenden Lehrmeinung und Politik lässt sich das Phänomen der Flutung der Geld- und Kapitalmärkte mit Zentralbankgeld und dennoch Ausbleiben der Inflation offenbar nicht mehr erklären. Daher muss die Frage erlaubt sein, ob Inflation überhaupt noch richtig gemessen wird.

Jedermann trägt heute ungeheure Produktivitätsfortschritte in Form von Smartphones in seiner Weste oder Hosentasche. Es wäre naiv, diesen Produktivitätsfortschritt nur anhand des Preises für Mobiltelefonie zu messen. Der Produktivitätsfortschritt der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien wirkt sich in allen Lebens- und Arbeitsbereichen aus.

Höhere Produktivität sollte sich in einer funktionierenden Marktwirtschaft in sinkenden Preisen abbilden. Das ist aber nicht der Fall, einerseits aufgrund institutioneller Preisrigiditäten, andererseits aber eben aufgrund der Geldflut. Möglicherweise wird es eines Tages cleveren Volkswirten gelingen, die statistisch heute kaum fassbaren Produktivitätsveränderungen eben doch zu rechnen und so nachzuweisen, dass wir uns längst in einer hoch inflationären Phase befinden, die die volkswirtschaftliche Allokationsfunktion der Preise korrumpiert.

Themen: Aktienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf