« | Home | »

Innovationsscout sucht mögliche Preisträger

Von Dr. Oliver Everling | 7.August 2013

Das F.A.Z. Institut konnte Dr. Holger Bengs als „Innovationsscout“ gewinnen. Dr. Holger Bengs, CEO and Managing Partner der BCNP Consultants GmbH, macht nicht nur als Innovationsscout des F.A.Z. Institutes, sondern auch als Mitglied des Beirats des Wirtschaftsclub Rhein-Main auf den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft aufmerksam.

„Dieser renommierte Innovationspreis ist der erste Innovationspreis der Welt und wird seit 1980 regelmäßig für die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen vergeben“, erläutert Bengs sein Engagement für den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft.

Der Innovationspreis wird in 4 Kategorien vergeben: Startup, Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU), Großunternehmen und Innovative Personalkonzepte. Die aktuelle Bewerbungsfrist dauert noch bis 10. Oktober 2013 an. Die Bewerbung ist ausschließlich online unter www.innovationspreis.com möglich.

„Nutzen Sie Ihre Chance als Unternehmer und als Multiplikator,“ ruft Bengs auf, „Unternehmer in Ihrem Umfeld auf diesen bedeutenden Preis und eine Teilnahme aufmerksam zu machen und vielleicht sogar als Unterstützer zu begleiten.“

Themen: Existenzgründerrating, Technologierating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Dr. Oliver Everling

    Dr. Oliver Everling ist Geschäftsführer der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main.

    Als Gesellschafter, Beirat, Aufsichtsrat, Independent Non-Executive Director nach der EU-Verordnung über Ratingagenturen, Mitglied von Ratingkommissionen, Chairman des ISO-TC "Rating Services", Gastprofessor der CUEB in Peking und zum Beispiel als Herausgeber von mehr als 50 Büchern war oder ist er mit Ratingfragen befasst.

    Nach Promotion am Bankseminar der Universität zu Köln war Dr. Oliver Everling Referent des Arbeitskreises Rating der WM Gruppe und ab 1991 Geschäftsführer der Projektgesellschaft Rating mbH sowie von 1993 bis 1998 Abteilungsdirektor und Referatsleiter in der Dresdner Bank.