« | Home | »

Innovationsscout sucht mögliche Preisträger

Von Dr. Oliver Everling | 7.August 2013

Das F.A.Z. Institut konnte Dr. Holger Bengs als „Innovationsscout“ gewinnen. Dr. Holger Bengs, CEO and Managing Partner der BCNP Consultants GmbH, macht nicht nur als Innovationsscout des F.A.Z. Institutes, sondern auch als Mitglied des Beirats des Wirtschaftsclub Rhein-Main auf den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft aufmerksam.

„Dieser renommierte Innovationspreis ist der erste Innovationspreis der Welt und wird seit 1980 regelmäßig für die bedeutendsten wissenschaftlichen, technischen, unternehmerischen und geistigen Innovationen vergeben“, erläutert Bengs sein Engagement für den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft.

Der Innovationspreis wird in 4 Kategorien vergeben: Startup, Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU), Großunternehmen und Innovative Personalkonzepte. Die aktuelle Bewerbungsfrist dauert noch bis 10. Oktober 2013 an. Die Bewerbung ist ausschließlich online unter www.innovationspreis.com möglich.

„Nutzen Sie Ihre Chance als Unternehmer und als Multiplikator,“ ruft Bengs auf, „Unternehmer in Ihrem Umfeld auf diesen bedeutenden Preis und eine Teilnahme aufmerksam zu machen und vielleicht sogar als Unterstützer zu begleiten.“

Themen: Existenzgründerrating, Technologierating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.