« | Home | »

Interesse am BdRA wächst wieder

Von Dr. Oliver Everling | 4.Mai 2016

Das Interesse am Bundesverband der Ratinganalysten (BdRA) wächst wieder, nachdem in der Finanzkrise nach dem Jahr 2010 zunächst ein Knick im Zuwachs der Mitgliederzahlen zu beobachten war. Dr. Wolfgang Biegert berichtet in der Mitgliederversammlung in Berlin über die Entwicklung des Vereins. Konkret geht es um die letzten vier Präsidiumssitzungen in 2015 und 2016. Seit Ausscheiden vno Prof. Dr. Helmut Roland im März 2015 ist Biegert kommissarischer Vorsitzender.

Ralf Garrn bestätigt die Wahrnehmung von Biegert, dass sich das Thema „Rating“ bald wieder stark wachsendem Interesse ausgesetzt sehen wird. Dies hänge mit den Bemühungen auf EU-Ebene zur Schaffung eines einheitichen, europäischen Finanzmarktes zusammen. Diese Bemühungen würden die Nachfrage nach Ratigdienstleistungen wieder deutlich steigern.

Biegert berichtet über die Verlegung des Sitzes des Vereins an den Kurfürstendamm 136 in Berlin. Reinhard Streibel ist für die Rating Cert Academy mit der Akquise von Lehrgangsteilnehmern befasst, wie auch Martin Grotz, berichtet Biegert. Der nächste Lehrgang um „Certified Rating Analyst“ ist für den Herbst 2016 geplant. Biegert lädt diie Mitglieder ein, auch von der Präsentation zur Vorstellung des Bundesverbandes Gebrauch zu machen.

Die in 2014 gestarteten BdRA-Regionalkonferenzen wurden in München, Stuttgart und Düsseldorf fortgesetzt. Weitere Konferenzen sind derzeit in Berlin, Köln und anderen zentralen Orten geplant. Die Arbeit des Vereins beschränkt sich nicht auf die Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen und Regionalkonferenzen, sondern umfasst u.a. auch die Arbeit in Arbeitskreisen. So begrüßt Biegert in der Mitgliederversammlung des BdRA in Berlin Dr. Kai Flehmig-Pichlmaier vom Deutschen Gründerverband e.V., München. Er wird federführend im BdRA den Arbeitskreis zur Gründerfinanzierung und Gründerrating vorantreiben.

Die Rating Cert Academy führt seit 2015 das modulare Fortbildungskonzept erfolgreich durch. Der modulare Aufbau schaffe mehr Flexibilität und stelle eine qualitativ hochwertige Ausbildung sicher. Inzwischen werden dise Module auch als maßgeschneiderte Inhouse-Qualifizierung nachgefragt. Aus diesen Kursen resultieren u.a. auch weitere Beitritte zum Verein, berichtet Biegert.

„Ratings kommunizieren“, „Gründungscheck und Businessplan“ swie „Internationale Rechnungslegung“ sind die Themen von zweitägigen Aufbaumodulen, die aktuell im BdRA angeboten werden. Mit Prof. Dr. Ottmar Schneck als künftigem Geschäftsführer der SRH Hochschulen GmbH sei darüber hinaus eine Online-Ratingausbildung an der SRH Mobile University geplant, kündigt Biegert an.

Dieter Pape berichtet aus dem Präsidium des Vereins über die Entwicklung der Finanzen, sowohl des Vereins als auch der GmbH. Die größten Ausgabenblöcke sind die Zeitschrift „Kredit & Rating Praxis“ wie auch die Verwaltung. Einnahmen und Ausgaben sind ausgeglichen, für das Jahr 2015 wurde ein Überschuss erwirtschaftet. Pape erläutert darüber hinaus die Budgetplanung 2016 des Vereins, in der wiederum eine Deckung aller Ausgaben durch die laufenden Einnahmen vorgesehen ist. In der Rating Cert GmbH wurde ein Jahresüberschuss erzielt. Pape dankte in diesem Zusammenhang ausdrücklich dem Geschäftsführer der Rating Cert GmbH, Holger Becker, dem durch die Gesellschafterversammlung bereits Entlastung erteilt wurde. „Es ist genügend Geld in der Kasse,“zeigt Pape anhand der Finanzübersicht, „um auch den künftigen Aufgaben gewachsen zu sein.“

Der Vorstand des Vereins wurde einstimmig entlastet. „Never change a winning team“ – so könnte man die durchweg einstimmige Wahl der Mitgliederversammlung für die Vorstandsmitglieder verstehen. Neu im Vorstand sind Norbert Langenbach, Interne Ratingverfahren, und Michael Truernit, Repräsentant Geschäftsstelle Berlin. Das Präsidium wurde wie folgt gewählt: Dr. Wolfgang Biegert, Vorsitzender, Grit Bantow, stellvertretende Vorsitzende / Schriftführerin, Ralf Garrn, Ratingagenturen, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dieter Pape, Schatzmeister, Prof. Dr. Ottmar Schneck, Ratingbildung, und Prof. Dr. Werner Gleißner, Ratingverfahren und Methoden.

Themen: Certified Rating Advisor, Certified Rating Analyst | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf