« | Home | »

Internes Crowdfunding aufgetischt

Von Dr. Oliver Everling | 18.Februar 2016

Ein Spezialist für Anlagenbau, die Eisenmann SE, versucht mit der TABLE OF VISIONS GmbH, einem Crowdfunding-Softwareanbieter, eine innovative, interne Crowdfunding Plattform für Mitarbeiter-Projekte ins Leben zu rufen.

Auf einer unternehmensinternen Crowdfunding-Plattform haben die Mitarbeiter ab sofort die Möglichkeit, Projekte einzureichen und mit einem virtuellen Budget zu unterstützen. Jeder Mitarbeiter gestaltet dabei sein Arbeitsumfeld und das seiner Kollegen, um gemeinsam die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Hierfür setzt das Unternehmen auf die Expertise und praktische Erfahrung seiner Angestellten. Jeder Mitarbeiter erhält die Möglichkeit, konkrete Projekte auf der internen Crowdfunding-Plattform einzustellen. Zusätzlich erhält er ein virtuelles Budget, das er nach eigenem Ermessen auf die vorgestellten Projekte der Kollegen verteilen kann.

Der Clou daran sei, so schreibt die Gesellschaft in einer Pressemitteilung, dass das virtuelle Budget tatsächlich in der Realität existiere. „Bedeutet, dass Projekte, die auf der Plattform erfolgreich finanziert wurden, definitiv auch umgesetzt werden.“

Mit der internen Plattform macht sich Eisenmann SE die erfolgreichen Mechanismen des Crowdfunding zu Nutze. So gibt es auf der Plattform ausschließlich ausgearbeitete Projekte mit einem nachvollziehbaren und offen kommunizierten Kostenrahmen und einer klaren Laufzeit für die Finanzierungsphase. Der Erfolg des Projektes ist hierbei unmittelbar mit dem Erreichen der Zielsumme verbunden. Diese Vorteile des Crowdfundings haben inzwischen viele etablierte Unternehmen erkannt und suchen nach Wegen, das Prinzip Crowdfunding nun auch INTERN zu nutzen. Dadurch können neue Innovationen geschaffen und Entscheidungsprozesse effizienter und demokratischer gestaltet werden. Somit hat jeder Mitarbeiter selbst direkten Einfluss auf neue Projekte.

„Wir glauben daran, dass großartige Ideen in den Köpfen der Mitarbeiter existieren und lediglich eine Plattform benötigen, um bekannt zu werden. Ob eine Idee umgesetzt wird oder nicht, entscheiden dabei alle Mitarbeiter zusammen“, freut sich Dr. Matthias von Krauland, CEO der Eisenmann SE. „Die Innovationskraft der Crowd lässt sich hervorragend auf die interne Ideenfindung für Projekte von Mitarbeitern übertragen. Diese Vorgehensweise sorgt für absolute Transparenz und ist für die Entscheidung über interne Projekte unabdingbar. Sie motiviert die Mitarbeiter dazu, sich zu engagieren und führt erstmals eine demokratische Entscheidungsfindung in die Unternehmenskultur ein.“ erklärt David Heberling, Geschäftsführer von TABLE OF VISIONS.

Themen: Beteiligungsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf