« | Home | »

Leifheit bringt Männer zum Putzen

Von Dr. Oliver Everling | 26.März 2015

Ein deutlich gesteigertes Konzernergebnis stellt Thomas Radke, Vorsitzender des Vorstands der Leifheit AG, in den Vordergrund der Analysten- und Bilanzpressekonferenz der Leifheit AG. In Frankfurt am Main berichtet er von einem Konzernumsatz von 220,7 Mio. €, einem EBIT von 21,5 Mio. € 9,8 %.

Von der deutlichen Dollarkurssteigerung profitierte auch die Leifheit AG, berichtet Dr. ClausO. Zacharias, CFO der Leifheit AG. Das positive Fremdwährungsergebnis beziffert Zacharias auf 21,5 Mio. €. „Auf der obersten Ebene haben wir einen relativ stabilen Umsatz. Produkte mit mehr Marge haben wir in den Mittelpunkt gestellt, Produkte mit weniger Marge haben wir an die Seite geschoben“, erklärt Zacharias die Bruttomarge von 47,7 %.

Das um das Fremdwährungsergebnis bereinigte EBIT präsentiert sich stabil mit 16,4 Mio. €. „Die Liquidität ist auch top gelaufen. Am Ende sitzen wir auf einer Kasse von 62,8 Mio. €.“ In 2015 werde ein Lager für 3 Mio. € gebaut und weiter investiert, so dass in 2015 mit einer niedrigeren Liquidität zu rechnen sei. Die Eigenkapitalquote sank auf 42,5 %.

Der Handel sei immer kurzfristiger geworden. Mit asiatischer Fertigung könne man dn Anforderungen nicht gerecht werden, daher bevorzuge Leifheit Standorte in Europa. Mit den Pensionsverpflichtungen komme auf manche Unternehmen – auch solche im DAX – im dauerhaften Niedrigzinsumfeld ein signifkantes Problem zu. Bei Leifheit habe man vorgesorgt.

„Eine falsche Entscheidung ist oft schwer zu korrigieren“, erinnert isch Zacharias mit Blick auf die Probleme, die sich vor rund zehn Jahren in Verlusten bemerkbar machten. Wie die Ergebnisentwicklung seit 2001 deutlich zeigt, wurde bei Leifheit die Wende zum Besseren offenbar nachhaltig geschafft.

Radke erläutert die erfolgreiche Strategie des Konzerns anhand eines Werbespots, der auf die neue Rolle von Männern im Haushalt anspielt. Die Etablierung der Strategie „Leiheit 2020″ fing mit einer gemeinsamen Vision aller Mitarbeiter an: „Wir sind deine führenden Experten für Lösungen, die dein tägliches Leben zuhause einfacher und bequemer machen.“

Das Leben werde digitaler werden, Mobilität werde zunehmen und doppelte Berufstätigkeiten würden sich weiter verbreiten. 10 strategische Leitlinien umreißen die Handlungsfelder und definieren, „wie wir wachsen werden.“ Die Leitlinien werden durch die Schlagworte Konsumenten, Marken/Kategorien, Regionen/Länder und Handelskunden (Frage nach dem Wo?) einerseits, Produktqualität, erstklassigen Nutzer-Fokus, innovative und führende Lösungen für die Zielgruppen, innovative und führend lösungen für die Handelskunden, Effizienz in der Wertschöpfungskette und Kultur und Mitarbeiter (Frage nach dem Wie?) andererseits rubriziert.

Gründe für ein Investment in Leifheit sind in starken Marken, einem stabilen Geschäftsmodell, solider Basis mit Blick auf Kostenstruktur, Eigenkapitalquote und Cashflows, attraktive Dividenpolitik und signifikantem Wachstumspotenzial zu suchen. Bekannte Marken mit hohem Verbrauchervertrauen, führende Marktpositionen in Deutschland und vielen europäischen Ländern sowie die Positionierung als Qualitätsanbieter im mittleren und gehobenen Preissegment kennzeichnen Leifheit mit einem weniger zyklischen Geschäft, da Produkte des täglichen Bedarfs immer gefragt sind. „Wir sind gut aufgestellt, um von wachsender E-Commerce-Dynamik zu profitieren“, sagt Radke und unterstreicht die „intelligente Kombination aus Fremd- und Eigenfertigung“.

„Wir werden uns extrem auf den Konsumenten ausrichten“, sagt Radke. „Wir sind mit Leifheit im obersten Preisbereich. Wir werden in Zukunft auch das mittlere Preissegment ansprechen.“

Themen: Aktienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf