« | Home | »

Liefertreue im Lieferantenrating

Von Dr. Oliver Everling | 23.August 2010

Mit Hilfe eines neuen Verfahrens misst die DEUTZ AG ab sofort die Liefertreue ihrer Lieferanten. Die DEUTZ Lieferanten von Produktionsmaterial erhalten für die unterschiedlichen DEUTZ Standorte regelmäßig eine Bewertung ihrer Termin- und Mengentreue. Sie basiert auf der Empfehlung 5001 des VDA (Verband der Automobilindustrie) und wird in Prozent ausgewiesen, meldet die DEUTZ.

Bei diesem Verfahren sollen auch die unterschiedlichen strategischen Beschaffungsmethoden wie Lieferplanabruf, Just in Time oder Konsignation berücksichtigt werden. Damit will DEUTZ bei guter Leistung seine Zufriedenheit ausdrücken und andernfalls Verbesserungspotenzial aufzeigen, um Termin- und Mengenabweichungen des Lieferanten zu minimieren und dadurch die die eigenen Logistik-Prozesse nachhaltig zu stärken.

„Die Messung der Liefertreue ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer objektiven und ganzheitlichen Beurteilung der Lieferanten mit dem Ziel einer nachhaltigen und partnerschaftlichen Lieferantenentwicklung“, heißt es aus dem Hause DEUTZ dazu.

Themen: Lieferantenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.