« | Home | »

Überzeugende Argumente für Frankfurt am Main

Von Dr. Oliver Everling | 8.April 2013

„Zufriedene Unternehmen und zufriedene Kunden sind die besten Werber für unsere Region“, sagt Oliver Schwebel, Prokurist, Leiter der Servicestelle Wirtschaft und Stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt – Frankfurt Economic Development GmbH. Er sprach zum Thema „Herausforderung der Wirtschaftsförderung“ im MontagsMeeting des eff European Finance Forum. Schwebel kommt von der größten Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Hessen.

Schwebel zeigt, dass für die FrankfurtRheinMain-Power-Region, wie er sie nennt, nicht die politischen Landesgrenzen entscheidend sind, sondern über die Landesgrenzen Hessens hinaus Wirkungen zu verzeichnen sind, insbesondere hochwertige Arbeitsplätze zu bieten hat. „In den 1980er Jahren waren wir auf unter 600.000 Einwohner heruntergrutscht, heute sind es 704.499 Einwohner und 634.900 Erwerbstätige“, mit entsprechenden Herausforderungen, da sich überall auch Bürgerinitiativen bilden, um Veränderungen zu verhindern.

Mehr als 50.000 Unternehmen sorgen in Frankfurt am Main für Arbeitsplätze und Einkommen. Das Bruttoinlandsprodukt beziffert Schwebel auf fast 55 Mrd. €, pro Erwerbstätigen seien das 86.200 €. Rund 25 % der Gewerbesteuer kommt aus dem produzierenden Gewerbe, obwohl die Erwerbstätigen gemäß Aufteilung der Wirtschaftssektoren nur rund 11 % ausmachen. „Heute sind mehr Beschäftigte im Industriepark Hoechst tätig als zur Zeit der Hoechst AG“, rechnet Schwebel vor und nennt die Ansiedlungen dort als Beispiel für gelungene Planung.

Frankfurt ist außerdem Gastgeber von 35 großen Messen, 41.800 Aussteller machen davon Gebrauch. Weltgrößte Musikmesse, Buchmesse, Internationale Automobilausstellung usw. sind Superlative der oft unterschätzten Stadt Frankfurt am Main. Sogar die Stadtteile profitieren von der IAA durch verkaufsoffenen Sonntag.

„Niemals eine Residenzstadt, sondern immer eine Handels- und Finanzstadt“, so charakterisiert Schwebel die Metropole in der Mitte von Deutschland. Hier finden sich ein führender Telekommunikationsstandort mit perfekter Telekommunikationsinfrastruktur, die meisten Netzbetreiber weltweit, über 4.000 km Glasfasernetzte, konkurrenzfähiges Preis-Leistungs-Verhältnis und Kontinentaleuropas führender Datenknoten, denn 35 % des europäischen Internetverkehrs laufen über Frankfurt. Frankfurt ist Sitz des deutschen Internetkontens DE-CIX, über den 85 % des deutschen Internet-Verkehrs laufen.

Deutschland ist klar führend bei den IKT-Patentanmeldungen. Auch die Bewertungen sind hervorragend (z.B. Cushman & Wakefield 2011, „best cities in terms of quality of telecommunication“). „Alle Wachstumsbranchen, die wir brauchen, brauchen auch diese Telekommunikationsinfrastruktur.“ In der Produktivität liegt Frankfurt fast gleichauf mit Düsseldorf, mehr als 85 T€ statt 55 T€ wie in Berlin.

Frankfurt verfügt über den drittgrößten Passagierfllughafen Europas (hinter LHR und CDG) mit 57,5 Mio. Fluggästen in 2012. „Die Fischmarkt ist am Frankfurter Flughafen größer als im Hamburger Hafen“, nimmt Schwebel die Illusion, frischen Fisch nur in den Hafenstädten zu bekommen. „Wer den Handel mit Lebendfischen gesehen hat, wird beeindruckt sein.“ Frankfurt verbindet in 113 Länder der Welt mit Flügen zu 264 Zielorten weltweit. Zieht man den Zirkel über Europa, wird der Vorteil Frankfurts schnell klar: Praktisch jeder Flughafen in Europa lässt sich innerhalb von 3 Stunden erreichen. Amsterdam, Hamburg, Berlin, München, Basel, Paris und Brüssel liegen sogar auf dem Schienenweg keine vier Stunden entfernt.

Schwebel skizziert, wie inzwischen nicht nur durch einen chinesischen Kindergarten in Frankfurt am Main mehr für chinesische Besucher getan wird. „Kaum zu glauben, aber wahr: Jeder Chinese lässt pro Tag mehr als 1.000 € in der Stadt, pro Übernachtung, wohlgemerkt!“ Die Kaufhäuser wie auch viele Fachgeschäfte haben sich längst auf den Ansturm aus dem Osten eingestellt und profitieren durch chinesische Mitarbeiter von dem Umsatzplus aus Asien. China stellt mit 6.887 Unternehmen die am stärksten wachsende asiatische Business Community in der FrankfurtRheinMain Region.

Themen: Immobilienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf