« | Home | »

Administration von Kreditfonds

Von Dr. Oliver Everling | 15.August 2014

„Kurz nach der Lehman-Krise erreichten Bankkredite in Europa ihren Höhepunkt“, berichtet Christoph Polomsky. Inzwischen wurden Bankkredite durch Finanzierungen jenseits der Banken überholt, in den USA und bald wohl auch in Europa. Örn Greif, Head of Debt Business Development, und Christoph Polomsky, Insurance and Pensions Solutions der BNP Paribas Securities Services, widmeten sich im MontagsMeeting des eff European Finance Forum dem Thema „Disintermediation From Bank Lending to Private Debt. Debt funds – a case study“.

Polomsky spricht über Schätzungen, nach denen künftig eine Substitution von Bankkrediten durch Kapitalmarktinstrumente zu erwarten ist. Bankenprofitabilität und Risikoappetit der Banken seien unterschiedlich, daher würden sich Zinsmargen deutlicher unterscheiden. Banken würden durch die Regulierung gezwungen, mit ihrem Eigenkapital deutlich besser zu „haushalten“, sagt Polomsky.

„Was sich auf den Bankbilanzen abspielt, ist auch im Markt zu sehen. Der Leverage nimmt deutlich ab“, verweist Polomsky auf die Statistik. Durch die aufsichtsrechtlichen Anforderungen seien insbesondere das Geschäft mit Unternehmen und das Investmentbanking betroffen. Unter der Regulierung leide das Kreditgeschäft in jeder Form. „Wir sehen, dass die Kreditvergabe weiter rückläufig ist.“

Auf der Suche nach neuen Einkommensquellen seien wieder Schiffe oder Distressed Debt populär. Polomsky skizziert das Verhalten von Hedge Funds und anderer institutioneller Anleger, die sich auf die Suche nach Renditen begeben.

Darlehen sind maßgeschneidert und individuell verhandelt, Standards gibt es kaum. Die Komplexität des Investments in Darlehen ist daher hoch. Außerdem verfügen die meisten institutionellen Anleger nicht über die Organisation und die Ressourcen, um in Darlehen zu investieren.

Greif spricht über Kreditqualität und die Administration von Krediten. In der BNP Paribas dienen Securities Services neben Wealth Management, Asset Management, Real Estate den „Klempnerarbeiten“, wie Greif es nennt. Als Beispiel nennt Greif die Funktionen, die beispielsweise rund um eine Anleihe unabdingbar sind. Noch höher sind die Anforderungen bei Verbriefungen von Kreditportfolien, bei denen auch noch die Kredite administriert werden müssen.

„Der Ursprung unserer Tätigkeit stammt aus der Verbriefungswelt“, berichtet Greif. Beschränkte Kreditvergabe der Banken und eine sehr große Anzahl von Anleihen mit 6 bis 7 Jahren sieht Greif eher mit Sorge. „Banken wollen nicht wahrhaben, dass viele Kredite nicht ohne weiteres substituiert werden können.“

Kreditfonds können gehebelte Darlehen, notleidende Kredite, Infrastrukturkredite und Immobilienkredite enthalten, unterscheidet Greif vier wesentliche Gruppen. Für die Manager dieser Fonds sei die damit verbundene Technik „nicht strategisch“, so dass man diese Tätigkeiten delegieren könne. Hier setzen die Dienste der BNP Paribas Securities Services an.

Die Strukturen von Kreditfonds seien schon deshalb unterschiedlich, weil sich die Rechtsordnungen unterscheiden, die von Kreditfonds beachtet werden müssen. Mit Blick auf der Regulierung der Banken, Investoren, der Marktorganisation bis hin zu Steuern und Aufsichtsbehörden sagt Greif: „Keiner versteht alles. Aber wir müssen beginnen.“ Die Bankbreite der technischen Abläufe sei erheblich. Auf jede einzelne Zahlung komme es an, zeigt Greif am Beispiel der CLOs auf.

Themen: Kreditrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf