« | Home | »

Banking-Plattform mit Vollbanklizenz

Von Dr. Oliver Everling | 17.März 2016

Der FinTech Company Builder Finleap hat – nach eigenen Angaben in Rekordzeit – die erste Banking-Plattform mit Vollbanklizenz gebaut. Als Ideengeber und Innovationstreiber in der Finanzwirtschaft hat FinLeap das Unternehmerteam zusammengeführt, das notwendige Startkapital bereitgestellt und die Aufbauphase der solarisBank intensiv begleitet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die solarisBank sei ein wichtiger Baustein im Ökosystem der Finanzwirtschaft: „Das Ziel von FinLeap ist, die nachhaltige Veränderung der Finanzwirtschaft – Reshaping Finance – mittels technologischer Lösungen voranzutreiben. Die Technologie und der partnerschaftszentrierte Ansatz der solarisBank gibt der gesamten Branche die Möglichkeit, einfacher und individueller Banking-Lösungen zu entwickeln”, sagt Ramin Niroumand, Co-Founder und Managing Partner FinLeap.

Digitalen Unternehmen bietet die solarisBank einen modularen Banking-Baukasten, mit dem die Unternehmen für ihre Kunden moderne Finanzdienste entwickeln können. Die Services der solarisBank erstrecken sich dabei unter anderem auf Konten- und Zahlungsverkehrslösungen, Compliance- und Treuhand-Lösungen, Working Capital Finanzierungen sowie Online-Kredite.

„Zukünftig werden fast alle großen Internet-Unternehmen auf digitale Banking-Lösungen angewiesen sein, um ihre Produktpalette zu erweitern und regulatorisch einwandfrei anzubieten. Wir konnten weltweit keine einzige Bank identifizieren, die sich ausschließlich auf Technologie-Partnerschaften mit Digital-Unternehmen spezialisiert hat”, sagt Jan Beckers, Serienunternehmer, Chairman FinLeap und Aufsichtsratsvorsitzende der solarisBank. „Diese Lücke füllt die solarisBank und wird mit ihrer innovativen Technologie schnell international neue Maßstäbe setzen. Wir haben noch viel vor.”

„Als nachhaltiger B2B2C-Enabler erlaubt Banking as a Platform (BaaP), Unternehmen der digitalen Wirtschaft sich ganz auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. So wird nicht nur Mehrwert für die Unternehmen, sondern durch innovative Angebote auch Mehrwert für die Endkunden geschaffen”, sagt Jan Beckers.

Entscheidend für die erfolgreiche und schnelle Gründung der solarisBank war das starke Team, das von FinLeap zusammengeführt wurde. „Die BaFin erwartet regulatorische einwandfreie Qualität“, sagt Ramin Niroumand. Gleichzeitig wollte man sich nicht nur auf externe Berater verlassen, da diese nicht den selben Willen zur Zielrerreichung mitbringen, wie es für Unternehmer erforderlich ist.

Deswegen wurde die erforderliche Banking-Expertise direkt ins Team injiziert: „Wir mussten die Nadel im Heuhaufen finden: Banker mit der langjährigen Erfahrung, die aber im Herzen Unternehmer geblieben sind. Wir sind froh, dass wir bei FinLeap Kollegen wie Thomas Schmidt, Director Regulatory, haben. Eine solche Kombination aus Marktkenntnis, regulatorischem Know-how und dem Sinn fürs Geschäft ist in Deutschland einmalig“, so der FinLeap-Partner, Ramin Niroumand.

Themen: Bankenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf