« | Home | »

Chinas Sozialkreditsystem für Unternehmen

Von Dr. Oliver Everling | 3.September 2019

Die Standardisierung von Social Credit in China ist seit 2008 ein Thema der RATING EVIDENCE GmbH und führte u.a. im Jahr 2010 zu einer Veröffentlichung in der „Technical Book Series on Standardization of Social Credit in China“ von der Standardization Administration of China (Beijing, August 2010, 420 Seiten, ISBN 978-7-5026-3332-5). Die Handelskammer der Europäischen Union in China veröffentlichte nun in Zusammenarbeit mit Sinolytics einen umfassenden Bericht mit dem Titel „Die digitale Hand: Wie Chinas Corporate Social Credit System die Marktakteure beeinflusst“, eine umfassende Studie zum chinesischen Corporate Social Credit System (SCS).

Bisher konzentrierte sich die Diskussion über Chinas SCS in erster Linie auf die potenziellen Auswirkungen auf Einzelpersonen. Die Auswirkungen auf das Geschäft blieben trotz der erheblichen Störungen, die das System für alle Unternehmen in China mit sich bringen wird, weitgehend im Dunkeln. Mit der Einführung des Systems für 2020 hat die Europäische Kammer diesen wichtigen Bericht veröffentlicht, um die Wissenslücken in der Öffentlichkeit zu schließen.

Das Corporate SCS nutzt moderne Technologien, um Marktteilnehmer zu überwachen, zu steuern und zu steuern. Es umfasst eine Vielzahl von Ratinganforderungen, die die Grundlage für die Berechnung von regulatorischen Ratings bilden, die an alle Marktakteure vergeben werden. Das Verhalten der Unternehmen wird fortlaufend überwacht, wobei die Punktzahlen entsprechend angepasst werden. Wenn Unternehmen nicht alle Aspekte des Systems genau kennen und nicht wissen, was sie tun müssen, um die Anforderungen zu erfüllen, riskieren sie schwerwiegende Folgen wie Sanktionen oder sogar das Auflisten auf eine schwarze Liste:

Den Unternehmen stellen sich nun neue Compliance-Herausforderungen: Die meisten Rating-Anforderungen betreffen die strikte Einhaltung von Marktvorschriften in China. Internationale Unternehmen mit starken internen Compliance-Systemen sind in der Regel gut aufgestellt, um die Bewertungsergebnisse zu maximieren, müssen jedoch ein umfassendes und präzises Verständnis der erforderlichen Maßnahmen haben. KMU können insbesondere aufgrund der zusätzlichen Ressourcen Schwierigkeiten haben.

Darüber hinaus stellen sich strategische Herausforderungen: Die Auswahl der richtigen Partner und Lieferanten und deren regelmäßige Überwachung werden Teil der Unternehmensführung, da ihr Verhalten, ihre Vertrauenswürdigkeit und ihre Bewertungen die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens beeinflussen.

Schließlich sind noch Herausforderungen für die Integrität von Unternehmensdaten nicht zu unterschätzen: Das System der aufsichtsrechtlichen Ratings erfordert die Erfassung großer Mengen von Unternehmensdaten, hauptsächlich durch obligatorische Datenübermittlung an Regierungsbehörden, wodurch das Profil eines Unternehmens immer vollständiger offengelegt wird. Bei umfangreichen Datenübertragungen werden wahrscheinlich einige sensible Datenpunkte wie technologische Details und Personalinformationen berücksichtigt.

„Chinas Corporate Social Credit System ist der konzertierteste Versuch einer Regierung, einen selbstregulierenden Markt einzuführen, und es könnte Leben oder Tod für einzelne Unternehmen bedeuten“, sagte Jörg Wuttke, Präsident der Handelskammer der Europäischen Union in China. „Chinas Corporate Social Credit System ist in jedem Fall auf Dauer da. Unternehmen in China müssen sich auf die Konsequenzen vorbereiten, um sicherzustellen, dass sie mit der Punktzahl leben und nicht mit der Punktzahl sterben. “

„Das Corporate Social Credit System ist nicht länger nur eine Vision“, sagte Björn Conrad, CEO von Sinolytics. „Das System sammelt bereits große Datenmengen, bewertet die Leistung und wirkt sich auf den Geschäftsbetrieb des Unternehmens aus. Da die Umsetzung des Corporate SCS nun in die entscheidende Phase rückt, bietet dieser Bericht einen Ausgangspunkt, damit sich die europäische Wirtschaft auf ihre Herausforderungen vorbereiten kann, bevor sie sich vollständig entfaltet. “

Der vollständige Report ist hier herunterzuladen. Einen kurzen Eindruck gibt es hier in der ARD Tagesschau.

Themen: Bücher, Sozialkreditrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.