« | Home | »

Direktoren zur Analyse von Finanzinstituten sind gesucht

Von Dr. Oliver Everling | 19.August 2015

Seit Ende der 1980er Jahre sind in Europa tausende Arbeitsplätze in der Ratingbranche entstanden. Mit der wachsenden Zahl von Ratingagenturen eröffnen sich für Ratinganalysten immer mehr Chancen auf gute Karrieren. Insbesondere sind solche Analysten gefragt, die internationales Knowhow mitbringen.

So sucht aktuell zum Beispiel die in der Europäischen Union registrierte Ratingagentur Dagong Europe eine neue/einen neuen Financial Institutions Associate Director oder Director. Ein Director in dieser Position ist für die Analyse der Kreditrisiken von Finanzinstituten (Banken, Finanzdienstleister und Betriebe gleichermaßen) verantwortlich,  darüber hinaus auch für die Durchführung von Kontroll- und Überwachungsaktivitäten und die Veröffentlichung umfassender und zeitnaher Berichte über ein Portfolio von Emittenten.

Solche Analysten müssen in der Lage sein, gemeinsam zu arbeiten und einen positiven Beitrag in einem teamorientierten Umfeld zu leisten, das durch ein schnell wachsendes Portfolio gekennzeichnet ist. Ausgeprägte analytische Fähigkeiten (Finanzanalyse, Finanzbuchhaltung, Risikomanagement) sind Grundvoraussetzungen einer solchen Tätigkeit. Analysten müssen in der Lage sein, dieses Wissen anzuwenden, um die Kreditrisiken von Finanzinstitutionen zu analysieren.

Das analytische Verfahren geht von einer Bewertung der Makro- und Betriebsumgebung aus. Sehr spezifische und detaillierte finanzielle Analyse der Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen und Auswertung sonstiger Finanzinformationen haben zu folgen. Ulrich Bierbaum, General Manager von Dagong Europe in Mailand, skizziert die Aufgabenstellung eines Dagong Europe Financial Institutions Associate Director/Director: „Sie oder er muss in der Lage sein, eine breite Palette von analytischen Aktivitäten auszuführen. Markt-Sizing, Wettbewerbsfähigkeit und Peer-Analyse , Kreditrisikoprofilbewertung und Finanzmodellierung, Verwendng von Stresstests und Szenarioanalyse usw.“ Bierbaum verweist auf eine Ausschreibung der Position auf http://goo.gl/JDNhzl.

Im Kern gehe es bei einer Position als Dagong Europe Financial Institutions Associate Director/Director darum, in der Lage zu sein, in der Finanzbranche Risikofaktoren zu identifizieren, Markttrends schnell zu erkennen und die verkörpernden Finanz- und Kreditrisiken nicht nur zu bewerten, sondern auch mit den Mitgliedern des Analytischen Teams, des Ratingkomitees, der Kreditausschüsse wie auch mit Vertretern von Gegenparteien und Marktteilnehmern zu teilen und konstruktiv zu diskutieren.

„Aufgrund der enormen Dynamik mit immer neuen, auf die Banken einwirkenden Risikofaktoren,“ sagt Bierbaum, „sollte die Kandidatin oder der Kandidat auch Veränderungen aus der Produktentwicklung bei Banken, regulatorische und sonstige Trends der Branche erkennen sowie ein fundiertes Verständnis von Best Practices und Bankstrategien haben. In jedem Fall braucht man für eine Solche Aufgabe Leidenschaft für Forschung, Analyse und Meinungsbildung mit originellen, kreativen Denken, und Problemlösungsfähigkeiten.“

Mehr zum Thema Bankenrating im neuesten Buch: Oliver Everling und Karl-Heinz Goedeckemeyer (Herausgeber): Bankenrating – Normative Bankenordnung in der Finanzmarktkrise, 2. Auflage, Wiesbaden 2015, Springer Gabler, www.springer.com, Copyright Springer Fachmedien Wiesbaden 2004, 2015, ISBN 978-3-8349-4734-5, DOI 10.1007/978-3-8349-4735-2, eBook ISBN 978–3-8349-4735-2, 529 Seiten.

Themen: Bankenrating, Bücher, Certified Credit Analyst, Certified Rating Analyst | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf