« | Home | »

Feri EuroRating Awards abgelöst

Von Dr. Oliver Everling | 24.November 2017

Die internationale Fondsgesellschaft Comgest ist bei den diesjährigen Scope Investment Awards in Berlin wieder mehrfach ausgezeichnet worden. Neben der Prämierung als Sieger in der Kategorie „Bester Asset Manager Aktienfonds“, über die sich Comgest nun zum vierten Mal in Folge freuen kann, wurde die Gesellschaft zum zweiten Mal für den Comgest Growth Europe Opportunities als bester Fonds in der Kategorie „Aktien Europa“ geehrt.

Die Auszeichnungen erfolgten in diesem Jahr erstmals unter dem Namen „Scope Investment Awards“, nachdem Scope Group die Feri EuroRating übernommen hat. In früheren Jahren wurde der Preis unter dem Namen Feri EuroRating vergeben. Die Methodik zur Ermittlung der Preise ist angeblich unverändert geblieben, weshalb sich die Ergebnisse mit den früheren Resultaten vergleichen ließen.

Gerade in Bezug auf Unternehmensorganisation, Track Record und die Qualität des Researchs konnte Comgest überzeugen. Der Award des besten Aktienfondsmanagers zeichnet die gesamte Produktpalette von Comgest aus. Die disziplinierte Anwendung des Quality Growth Ansatzes in allen Investmentteams ist das Erfolgsrezept.

„Wir sind sehr stolz darauf, in gleich zwei Kategorien mit einem so renommierten Preis für die gesamte DACH Region ausgezeichnet worden zu sein“, sagt Comgest-CEO und CIO Arnaud Cosserat. „Der Award unterstreicht die Bedeutung unseres Quality Growth Ansatzes, der für eine nachhaltig gute Performance-Erzielung bei gleichzeitig niedriger Volatilität steht. Der Preis für den Comgest Growth Europe Opportunities als besten Aktienfonds Europa freut uns besonders, da wir hier seit 2009 den Quality High Growth Ansatz verfolgen, eine Variante unseres bewährten Quality Growth Ansatzes.“

Themen: Fondsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.