« | Home | »

FERI Herbsttagung künftig unter Scope

Von Dr. Oliver Everling | 16.November 2016

Zur 29. Herbsttagung der FERI EuroRating Services AG trifft sich die Finanzbranche erneut am Frankfurter Flughafen. Torsten Hinrichs, COO der Scope Corporation AG, führt erstmals in die Veranstaltung ein. Die Ratingagentur wurde im letzten Sommer von der der Scope übernommen. Hinrichs zeigt auf, wie sich die Aktivitäten der FERI EuroRating Services und der Scope ideal ergänzen. Fonds und Immobilienresearch sind seit Jahrzehnten erfolgreiche Schwerpunkte der FERI. Scope sei als Alternative gegen die amerikanischen Agenturen positioniert. Ein Nischenanbieter werde nicht die Chance haben, den Gegenpol zu liefern, glaubt Hinrichs. Daher gehe Scope den Weg aus der Nische heraus hin zur Ratingagentur, die eine vollständige Abdeckung bietet.

Tiefe und Breite des Dienstleistungsangebots auf internationaler Ebene werde den Mehrwert für die Kunden deutlich steigern. Hinrichs zeigt auf, wie die Scope eine Alternative durch einen anderen Ansatz in der Kreditanalyse darstelle. „Investoren suchen einen anderen Blickwinkel auf Credit“, stellt Hinrichs fest. Es gehe darum, ein größere Gleichgewicht an den Finanzmärkten herstellen. TTIP, Brexit, „Make America great again“ – das alles zeige, dass eine kontinentaleuropäische Alternative vielleicht noch wichtiger werde, als bisher ohnehin schon politisch gefordert wurde.

Erste Erfolge im Rating von Firmen, bereits nach einem Jahr, konnten fünf mandatierte Ratings erteilt werden, nur eines weniger als zum Beispiel Fitch Ratings, die dafür fast 25 Jahre brauchten. „Die nächste Tagung wird unter der Flagge von Scope stattfinden“, kündigt Hinrichs an. Die Integration der Kollegen schreite voran. Organisatorisch arbeite man bei der Scope schon heute so, wie man sich in Zukunft bei der Scope aufstellen wolle. Ohne große Reibungsverluste entwickle sich das Geschäftsmodell der Ratingagentur weiter.

Themen: Ratingagentur, Veranstaltungen | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.