« | Home | »

Finanzielle Restrukturierung mit DES und Treuhandlösungen

Von Dr. Oliver Everling | 14.August 2011

“Finanzielle Restrukturierung – Sanierung von Unternehmenskrediten durch Debt Equity Swaps und Treuhandlösungen”, so der Titel des Sammelbandes von Thomas Reifert (Herausgeber) im Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart (ISBN 978-3-7910-3054-8, www.schaeffer-poeschel.de), befasst sich mit den finanziellen Gestaltungsmöglichkeiten für Unternehmen im aktuellen makroökonomischen Spannungsfeld nach der Finanzkrise.

So hat sich die Krise auf den Markt für finanzielle Restrukturierungen ausgewirkt und neue Auslöser für finanzielle Restrukturierungen gebracht. Entsprechend sind zwei Hauptkapitel diesen Themen gewidmet. Es folgt ein Kapitel zu den Instrumenten der finanziellen Restrukturierung sowie ein weiteres zur perspektivischen Würdigung aktueller Debt-Restructuring-Ansätze sowie verschiedene Erfahrungsberichte. Das Buch schließt mit einem Glossar ab, das angesichts der Fülle der Anglizismen mit Recht einigen Raum einnimmt.

Das Buch zeigt, dass sich auch nach der Finanzkrise Kontinentaleuropa von angelsächsischem Ansätzen nicht emanzipiert hat, sondern offenbar nach wie vor die Covenants mit vielfältigen Ausgestaltungsmöglichkeiten und Finanzierungstechniken favorisiert werden, wie sie am Ausgangspunkt der Finanzkrise standen. So finden sich hier beispielsweise wieder zum Thema der Collateralized Loan Obligations die Frage der Retstrukturierung von verbrieften Leveraged Loans.

Mit dem Buch sind insbesondere Banker, institutionelle Investoren und Berater – etwa aus der Rechtsberatung und Wirtschaftsprüfung – angesprochen, ansonsten Finanzfachleute aus größeren Unternehmen, für die die Akquisition oder Veräußerung sanierungsbedürftiger Unternehmen ebenso auf der Tagesordnung steht wie die Restrukturierung.

Themen: Rezensionen, Unternehmensrating, Verbriefungsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf