« | Home | »

friedola auf B- von B

Von Dr. Oliver Everling | 10.März 2015

Scope stuft Corporate Rating der friedola auf B- von B mit stabilem Ausblick und zieht Rating zurück, meldet die Ratingagentur aus Berlin. Die Herabstufung des Ratings begründet sich insbesondere mit den Verzögerungen im erwarteten operativen Turnaround von friedola und die dadurch resultierende weitere Abhängigkeit von externer Finanzierung.

Das B- Rating von friedola Gebr. Holzapfel GmbH (Teilkonzern) (nachfolgend „friedola“), mit Sitz in Meinhard-Frieda/Deutschland, ist begrenzt durch das schwache Finanzrisikoprofil mit einem erwarteten Leverage (Adj DEBT/EBITDAR) von 10,5x im GJ 2014/15 (2013/14: 38,1x) und einer schwachen erwarteten EBITDAR Fixed Charge Coverage von 0,8x im GJ 2014/15 (2013/14: 0.2x).

Darüber hinaus ist friedolas Profitabilität und Cash Flow Generierung äußerst abhängig von allgemeinen gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen und einzelnen Kernkunden. Im Angesicht der angespannten Liquiditätslage bewertet Scope friedola als sehr abhängig von externer Bankenfinanzierung und dem Engagement der Muttergesellschaft Derin-Holzapfel GmbH & Co. Grundbesitz und Beteiligungs KG.

Als positive Ratingtreiber sieht Scope die Marktstellung des Konsumgüterunternehmens und das langjährige Branchen-Knowhow bei zertifizierten PVC-basierten Heimtextilien und Freizeitartikeln (insbesondere als Top-1 Player bei Schwimmflügeln). Zudem zeigt friedola eine verbesserte geographische Diversifikation, um sich von der geschäftsimmanenten Saison- und Konjunkturabhängigkeit zu entkoppeln.

Scope Ratings („Scope“) stuft das Emittentenrating der friedola Gebr. Holzapfel GmbH auf B- von B. Ausblick Stabil. Gleichzeitig zieht Scope das Rating auf Ersuchen der Emittentin zurück.

Themen: Mittelstandsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf