« | Home | »

Happy Birthday bei Creditshelf

Von Dr. Oliver Everling | 24.Oktober 2017

Drei Jahre nach seiner Gründung hat das Frankfurter FinTech creditshelf doppelten Grund zu feiern: Zum Geburtstag hat der digitale Mittelstandsfinanzierer im September zum ersten Mal monatliche Kreditanfragen in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro erhalten. Zudem hat creditshelf jüngst zwei weitere institutionelle Investoren von der Kreditplattform überzeugen können. Für 2018 peilt das Unternehmen ein deutlich dreistelliges Millionenvolumen an Finanzierungen an.

„Mit mehr als 100 Millionen Euro an Kreditanfragen von Mittelständlern war der September der bisher stärkste Monat für creditshelf. Das werten wir als eindrucksvolle Bestätigung unseres Geschäftsmodells“, freut sich creditshelf-Geschäftsführer Dr. Daniel Bartsch. „Der Markt nimmt unsere durch digitale Abwicklung unterstützten Unternehmenskredite nicht nur an, sondern scheint geradezu darauf gewartet zu haben.“

Die Refinanzierung der Kredite erfolgt durch professionelle und institutionelle Investoren, denen sich damit eine Anlageklasse erschließt, die vorher so nicht verfügbar war. Entsprechend hoch ist das Interesse der Investoren, zu denen Family Offices ebenso zählen wie spezialisierte Fonds: Erst kürzlich hat creditshelf seinen aktiven Investorenkreis um zwei relevante Akteure erweitern können. Außerdem haben die bestehenden Investoren ihre Bereitschaft untermauert, 2018 noch mehr Mittelstands-Kredite als bisher zu finanzieren.

Themen: Allgemein, Debitorenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf