« | Home | »

Mutares steigt auf IFRS um

Von Dr. Oliver Everling | 17.Januar 2018

Mutares (ISIN: DE000A0SMSH2) verspricht seinen Aktionären noch mehr Transparenz. Das Unternehmen will das Berichtswesen an die weiter zunehmende Internationalisierung der Gruppe deshalb anpassen. Die Gesellschaft könnte so für internationale Anleger noch interessanter werden.

Aus diesem Grund hat sich der Konzern entschlossen, seine Finanzberichterstattung beginnend mit dem Geschäftsjahr 2017 auf internationale Rechnungslegungsstandards IFRS (International Financial Reporting Standards) umzustellen. Der Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 wird am 13. Juni 2018 veröffentlicht und wird auch das Vergleichsvorjahr 2016 nach IFRS beinhalten, kündigt die Gesellschaft an.

Mark Friedrich, CFO: „Mit der Umstellung auf IFRS trägt Mutares der fortgeschrittenen Internationalisierung der Gruppe Rechnung und schafft für unsere Investoren und alle Adressaten unserer externen Finanzkommunikation mehr Transparenz und eine erhöhte Vergleichbarkeit.“

Themen: Aktienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Dr. Oliver Everling

    Dr. Oliver Everling ist Geschäftsführer der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main.

    Als Gesellschafter, Beirat, Aufsichtsrat, Independent Non-Executive Director nach der EU-Verordnung über Ratingagenturen, Mitglied von Ratingkommissionen, Chairman des ISO-TC "Rating Services", Gastprofessor der CUEB in Peking und zum Beispiel als Herausgeber von mehr als 50 Büchern war oder ist er mit Ratingfragen befasst.

    Nach Promotion am Bankseminar der Universität zu Köln war Dr. Oliver Everling Referent des Arbeitskreises Rating der WM Gruppe und ab 1991 Geschäftsführer der Projektgesellschaft Rating mbH sowie von 1993 bis 1998 Abteilungsdirektor und Referatsleiter in der Dresdner Bank.