« | Home | »

Neue Jury bei den Scope Awards

Von Dr. Oliver Everling | 6.November 2015

Mit den Scope Awards zeichnet die europäische Ratingagentur besondere Leistungen in der Investmentbranche aus. In den insgesamt 14 Einzelkategorien waren jeweils drei Investmentmanager nominiert. Ausgezeichnet wurden die besten Asset Manager von Publikums- und institutionellen Fonds sowie Zertifikateanbieter der vergangenen zwölf Monate.

Ein Novum stellte in diesem Jahr die Zusammensetzung der Jury dar. Neben Scope Chefanalyst Dr. Stefan Bund bestand sie aus drei externen Experten: Als Vertreter der Wissenschaft verstärkte Prof. Wolfgang Karl Härdle, Inhaber des Lehrstuhls für Statistik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, die Jury. Als Repräsentant der Fachpresse bereicherte Bernd Mikosch, Chefredakteur von FONDS professionell, das Expertengremium. Ulrich Kissing, Vorsitzender des Vorstandes der Hypo Group Alpe Adria AG, konnte wichtige Perspektiven aus der Praxis zur Entscheidungsfindung der Jury beisteuern.

Investment Manager und Anbieter von Kapitalanlageprodukten stehen vor der Herausforderung, Anlegern im derzeitigen Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen zu bieten. In diesem Punkt konnten vor allem Deka Immobilien, TSO-DNL Funds sowie HKA / IMMAC die Jury überzeugen.

Als weiteren wichtigen Aspekt betrachtete die Jury die Fähigkeit einzelner Anbieter, Investoren ein breites Spektrum an Sachwertanlagen anzubieten. Dies wurde insbesondere dem Anbieter geschlossener Sachwertfonds WealthCap bescheinigt.

Der Fokus auf und der Zugang zu institutionellen Investoren ist ein weiteres Merkmal, das die Jury positiv bewertete. Die Entscheidung für Allianz Global Investors als Award-Gewinner in der Kategorie „Renewable Energy“ wurde in hohem Maße von diesem Merkmal getragen.

Die Fähigkeit, in umkämpften Märkten stark zu wachsen, wurde von der Jury ebenfalls gewürdigt. Die DekaBank erhielt die Auszeichnung im Retail-Zertifikatemarkt, da sie als Neuling in diesem Gebiet überdurchschnittliches Wachstum zeigte. Vor allem der Ausbau der Vertriebsbetreuer vor Ort beeindruckte die Jury.

Themen: Fondsrating, Ratings | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.