« | Home | »

Niedrigste Zinsen für höchstes Risiko

Von Dr. Oliver Everling | 29.August 2016

Die PIGS der Europäischen Währungsunion – Portugal, Italien, Griechenland und Spanien – nutzen offenbar die aktuelle Geldpolitik der Europäischen Zentralbank weiterhin weidlich aus. Dies lässt sich aus einem Kommentar von Martin Strohmeier aus dem Research Team der Norddeutschen Landesbank Girozentrale schließen. Möglich werden diese Vermögensverschiebungen innerhalb Europas durch die Befürworter der Niedrigzinspolitik.

„Am Wochenende waren mehrere Stimmen aus dem EZB-kritischen Lager zu vernehmen. Nachdem Peter Bofinger (dienstältestes Mitglied des Sachverständigenrates) die Erwartungshaltung aussprach,“ berichtet Strohmeier, „dass das ultraniedrige Zinsniveau noch für weitere fünf Jahre Bestand haben werde, schlug der deutsche Finanzminister in dieselbe Kerbe.“

In einem Interview mit der FAZ berichtete Schäuble, dass niedrige Zinsen in Bereichen wie z.B. Pensionsplänen schädlich seien. Das deutsche Finanzministerium ist einem internen Dokument zufolge beunruhigt, dass das QE Programm der EZB zu weiteren Verzerrungen bei den Zinssätzen am Staatsanleihenmarkt führt.

„In einer Welt,“ warnt Strohmeier, „in der für 10-jährige Papiere der größten Volkswirtschaft der Welt (USA: Rating: Aaa, Outlook stable) zwar noch Renditen von 1,62% (-1bp) zu erzielen sind, darf sich das nach Griechenland am höchsten verschuldete EWU-Land Italien (S&P Rating BBB-, Outlook stable), welches seit Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung niemals die Maastricht-Kriterien erfüllte, über derzeit am Markt verlangte Zinsen in Höhe von 1,13% (unver.) für 10-jährige Papiere freuen. Welcome to the World des Italieners Mario Draghi!“

Strohmeier spricht die Konsequenzen klar aus: „Der Zins als Risikomaß des Kreditrisikos hat hier seine Berechtigung vollständig verloren. Whatever it takes! Italien nutzt diese, durch den EZB Chef erzeugte, Fehlbepreisung am Staatsanleihenmarkt und möchte heute am Geldmarkt bei einer negativen Rendite von rd. minus 0,24% EUR 6 Mrd. einsammeln (Laufzeit 181 Tage). Auch die fünfte französische Republik des dezentralen Einheitsstaates tritt über mehrere Kurzläufer in Höhe von EUR 6 Mrd. im negativen Zinsbereich an den Markt.“

Themen: Anleiherating, Länderrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf