« | Home | »

Risikomanagement für Leasinggesellschaften

Von Dr. Oliver Everling | 3.Januar 2011

Schon die Qualität der Autoren macht deutlich, dass die Leasingbranche seit Ende 2008 höheren Anforderungen genügen muss. „Risikomanagement für Leasinggesellschaften“ – so der Titel des von Marijan Nemet herausgegebenen Buches der Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus dem LOGOPULIX Fachbuch Verlag, München (ISBN 978-3-927985-45-2) -bündelt das Wissen hochkarätiger Experten in einem Band. Risikomanagement ist keine Angelegenheit mehr, die von Leasingkaufleuten „nebenbei“ erledigt werden kann.

Herausgeber Marijan Nemet ist Partner im Bereich Financial Services bei Deloitte (www.deloitte.com/de) und verfügt über 18 Jahre Erfahrung im Bereich der Prüfung und Beratung von Leasing-Unternehmen. Er ist u.a. Mitglied des Arbeitskreises Leasing und Factoring des IDW sowie der Arbeitsgruppe Leasing des Deutschen Rechnungslegungsstandard Committes (DRSC e.V., Berlin). Vor diesem Hintergrund begleitet er auch die aktuellen Entwicklungen im Bereich der internationalen Rechnungslegung (IFRS) sehr nah. Marijan Nemet ist Autor verschiedener Veröffentlichungen u.a. zu speziellen Leasingthemen wie z.B. zur Umsetzung der Substanzwertrechnung unter IFR5 sowie Herausgeber des im Juni 2008 bei Deloitte erschienen „European Leasing Handbook“, das eine zusammenfassende Darstellung der wesentlichen steuerlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen in 23 europäischen Ländern umfasst.

Zu den Autoren zählen bekannte Namen wie Peter Adolph, Dr. Marcus Albrecht, Kai Braunert, Jürgen Büschelberger, Dr. Bodo Chrubasik, Michael Fichter, Host Fittler, Dr. Günther Gabor, Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, Heinz-Herrmann Hellen, Matthias Hommel, Alexander Khrebtishechev, Nils Kremer, Dr. Paul Kunkel, Johannes Lobe, Wolfgang Marschall, Martin Mehrgott, Michael Mohr, Georg Müller, Manuela Nuhn, Michael Ring, Silvia Rohe, Dr. Thomas Rüschen, Ronald H. Schmidt, Rainer Schmid, Jörg Schröder, Tobias Schlüter, Matthias Sprank und Per-Olaf Ulrich.

Peter Adolph zum Beispiel ist als Partner der Unternehmensberatung FAS AG, Stuttgart, für den Leasingbereich zuständig. Er war über 10 Jahre bei der KPMG AG, Frankfurt, im Bereich Financial Services mit der Prüfung und Beratung von Leasinggesellschaften beschäftigt. Danach leitete er mehrere Jahre die Bereiche Financial Services der Linde AG, München, und der KION Group GmbH, Wiesbaden. Er ist Lehrbeauftragter verschiedener Hochschulen und Mitglied der Arbeitsgruppe „Internationale Rechnungslegung“ des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. (BDL). Daneben ist er wissenschaftlich an der Universität Zürich im Bereich International Lease Accounting tätig und Verfasser zahlreicher Fachpublikationen.

Dr. Bodo Chrubasik – ein weiterer Autor im Buch von Deloitte & Touche, um ein weiteres Beispiel zu geben – begann seine berufliche Laufbahn 1980 bei der Siemens AG in der Informations- und Kommunikationstechnik. 1989 wechselte er zur TOP-Managementberatung A. T. Kearney. Seit 1992 ist er bei der VR Leasing – vormals DG Leasing- in verschiedenen Funktionen tätig. In 2008 übernahm er die Leitung des Bereiches Group Finance und ist in dieser Funktion für Rechnungswesen, Risikocontrolling, Konzerncontrolling sowie Steuern verantwortlich. Seit 2004 ist er zudem als Geschäftsführer der Deutschen Verkehrsleasing. Dr. Chrubasik ist Autor verschiedener Veröffentlichungen zum speziellen leasingspezifischen Fragen, zu denen er auch zahlreiche Vorträge gehalten hat.

Folgerichtig zum Titel ist das Buch managementorientiert aufgebaut: Es geht nach der Abklärung der gesetzlichen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen eines Risikomanagements für Leasinggesellschaften um die Steuerung der Adressenausfallrisiken, der Marktpreisrisiken, der Liquiditätsrisiken, der operationellen Risiken und die Besonderheiten und Anforderungen an das Risikomanagementsystem in einzelnen Geschäftsbereichen. Das Buch vermittelt aus erster Hand die Grundlagen einer Gesamtunternehmenssteuerung bei Leasinggesellschaften und zeigt auch die Blickwinkel der Internen Revision und des Wirtschaftsprüfers auf.

Die konsequente Gliederung des Buches, zahlreiche zweifarbige Diagramme und Tabellen schaffen schnell Übersicht trotz der Komplexität der Materie. Die Inhaltsstruktur spiegelt die an Leasinggesellschaften gestellten Mindestanforderungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, so dass der Leser einerseits zwingend zu erfüllenden Voraussetzungen der Geschäftstätigkeit von Leasinggesellschaften erhält, andererseits aber auch Ansatzpunkte zur Optimierung findet.

Themen: Bücher, Ratings, Rezensionen | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf