« | Home | »

Roboter auf Vormarsch 

Von Dr. Oliver Everling | 13.Juli 2016

​Credit Suisse Asset Management lanciert den Credit Suisse (Lux) Global Robotics Equity Fund. Der Fonds bietet Anlegern die Möglichkeit, vom langfristigen Wachstumstrend für Robotik zu profitieren.

Mit dieser Lancierung möchte Credit Suisse Anlegern die Möglichkeit eröffnen, von einem langfristigen und nachhaltigen Wachstumstrend zu profitieren. Ob zur Produktivitätssteigerung, zur Verbesserung der Lebensqualität oder zur Ausführung von gefährlichen Tätigkeiten – es ist davon auszugehen, dass menschliche Arbeit zunehmend mit Maschinen ergänzt wird. Wir befinden uns mitten in der vierten industriellen Revolution, die von Automatisierung und künstlicher Intelligenz geprägt ist. Vor diesem Hintergrund bieten diese Themen aus Sicht der Credit Suisse großes Wachstumspotenzial und ein lohnendes Anlagethema. Für Unternehmen mit Fokus auf Robotik werden z.B. überdurchschnittliche Wachstumsraten von bis zu 15% erwartet.

Der Credit Suisse (Lux) Global Robotics Equity Fund investiert in Unternehmen, die mindestens 50% ihrer Umsatzerlöse im Bereich Robotik, Automatisierung, künstliche Intelligenz oder Sicherheit erzielen. Dabei verfolgt er einen thematischen Ansatz mit Fokus auf drei Unterthemen: Produktivitätssteigerung, Verbesserung der Lebensqualität und Ausführung gefährlicher Tätigkeiten. Erfahrungsgemäß bieten in dieser Thematik vor allem kleine und mittlere Unternehmen trotz höherer Volatilität die attraktivsten Investitionsmöglichkeiten.

Filippo Rima, Head Equities im Asset Management der Credit Suisse, meinte dazu: „Wir freuen uns, Anlegern die Chance zu bieten, vom Wachstumstrend der Automatisierung zu profitieren. Wir denken, dass der Zeitpunkt jetzt ideal ist, da wir uns noch in der Frühphase des Wachstumstrends befinden. Zudem wird das expandierende Anlageuniversum kontinuierlich neue Anlagechancen für unsere Kunden und unseren Fonds eröffnen.“

Themen: Technologierating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.