« | Home | »

Savills steigt bei DEFAMA ein

Von Dr. Oliver Everling | 14.September 2018

Die Savills Group mischt sich mit einem Fonds unter die Aktionäre des Aufsteigers DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG. Savills fällt durch das geschickte Knüpfen eines Netzwerks aus hochkarätigen Experten auf, zum Beispiel durch eine Zusammenarbeit mit IndustrialPort.

Savills IM ist ein renommierter Immobilien-Investor und zählt mit 300 Mitarbeitern sowie einem verwalteten Volumen von 17 Milliarden Euro zu den größten europäischen Real Estate Asset Managern.

Nun nimmt ein Fondsmanager aus der obersten Liga DEFAMA ins Portfolio. Der verantwortliche Fondsmanager Thomas Körfgen ist zugleich einer der beiden Geschäftsführer der deutschen Tochter von Savills IM und bekannt für seine jahrzehntelange Branchenkenntnis.

„Besonders stolz sind wir darauf,“ sagt Matthias Schrade, Vorstand der DEFAMA, „dass die DEFAMA-Aktie eine von nur zwei deutschen Immobilien-Aktien und zugleich als zweitgrößte Position im Savills IM Real Estate Securities Income Fund gewichtet. Wir werten dies als Gütesiegel für unsere Arbeit und nehmen den neuen Investor als Ansporn, die erfolgreiche Entwicklung nach besten Kräften fortzusetzen.“

Themen: Aktienrating, Immobilienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.