« | Home | »

Scope baut konsequent weiter aus

Von Dr. Oliver Everling | 16.Juni 2015

Scope tritt als Ratingagentur einiges anders zu machen, als zuvor gescheiterte, oft halbherzige Versuche, eine Ratingagentur aus Deutschland heraus für Europa aufzubauen. Mit dem konsequenten Ausbau des Personalstamms löst Scope das Versprechen gegenüber Investoren der Ratingagentur wie auch den Nutzern des Ratings sowohl unter Emittenten, als auch unter Anlegern ein.

Nachdem Scope im vergangenen Jahr vor allem seine Rating-Teams personell verstärkt hat, erweitert es nun auch seine Personalausstattung in anderen zentralen Bereichen des Unternehmens – wie Vertrieb, Investor Relations, Compliance und Informationstechnologie & Datensicherheit. Der Ausbau der internen Infrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung für die forcierte Europäisierung von Scopes Ratingaktivitäten. Die personelle Umsetzung der Europa-Strategie ist damit jedoch noch nicht abgeschlossen.

Hans-Gerd Schievink erweitert als Executive Director das Business Development Team und ist für die Akquisition und Betreuung von Banken und Unternehmen zuständig. Vor seinem Wechsel zu Scope war Hans-Gerd Schievink neun Jahre als Director Inside Sales bei Standard & Poor’s für die Region Deutschland, Österreich, Schweiz, Zentral-/Osteuropa und Skandinavien tätig. Bei der WestLB arbeitete er zuvor 20 Jahre in verschiedenen Positionen, u.a. als Leiter Divisionssteuerung Overseas, Senior Analyst und Kundenbetreuer.

Ilona Dmitrieva verstärkt als Associate Director das Banken-Team in London und ist für die Risikoanalyse von Ländern und Gebietskörperschaften zuständig. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche – davon fast die Hälfte bei Moody’s in London und Fitch Ratings in Moskau. Unmittelbar vor ihren Wechsel zu Scope arbeitete sie als Senior Economist und Projektleiter bei Dun & Bradstreet.

Jan Gerd Becker-Schwering übernimmt als Director Investor Relations die Betreuung von Scopes Investoren. Vor Scope war er u.a. im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie tätig und leitete die Abteilung Politische Planung, Programm & Analyse in der Bundesgeschäftsstelle der FDP. Darüber hinaus arbeitete er mehrere Jahre als Referent der FDP-Bundestagsfraktion und Fraktionsgeschäftsführer der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin.

David Defolie übernimmt die Compliance-Funktion bei Scope Ratings. Er ist zertifizierter Compliance Officer und arbeitete zuvor mehrere Jahre als Risk-Analyst bei der Banque Populaire Occitane in Toulouse und der Deutschen Bank in Berlin, wo er für die Überwachung der Handelsaktivitäten in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) tätig war.

Dr. Florian Schwarz stärkt als Head of Information Technology and Data Security die Ressourcen im IT-Department von Scope. Zuvor war er sechs Jahre als Head of Software Engineering bei der WEKA MEDIA, einem führenden Anbieter von multimedialen Fachinformations-Lösungen, tätig. Zu seinen Hauptkunden zählten vor allem DAX-100-Unternehmen sowie Behörden und Ministerien.

Themen: Ratingagentur | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf