« | Home | »

Welt vor dem Geldinfarkt

Von Dr. Oliver Everling | 12.Juni 2017

Markus Miller, langjähriger Vermögensschutzexperte, will in seinem Buch „Die Welt vor dem Geldinfarkt“ zeigen, wie sich jeder in Zeiten drohender Währungsreformen oder der Bargeldabschaffung vom jetzigen Geldsystem unabhängig machen und sein persönliches „Fort Knox“ schaffen kann. „Aufhänger“ des Buches ist praktisch die Entwicklung hin zum Draghi-Crash, die jeden Anleger dazu veranlassen sollte, nach Alternativen zur bloßen Geldhortung zu suchen.

Miller skizziert „die Welt aus den Fugen und vor dem Geldinfarkt“, indem er die Warnsignale nennt, „tickende EU-Zeitbomben“ usw. Folglich widmet er sich ausführlich der Suche nach Alternativen zum Euro. Soweit ähnelt das Buch anderen Titeln, die insbesondere auch im FinanzBuch Verlag schon Empfehlungen verdienten.

Anders als andere Autoren beschränkt Miller aber seine Betrachtungen nicht nur auf Papiere, die Wertpapierkennungen oder eine ISIN aufweisen. Er spricht auch von Diamanten, strategischen Metallen, Kunst, Numismatik bis hin zu Rolex-Uhren und Whisky. Miller nimmt sich in seinem Buch alles vor, was man mit der Absicht kaufen kann, Werte zu bewahren. Dabei kommt er auch auf Fragen zu sprechen, wie sich ganz konkret die betreffenden Vermögenswerte ordern, verwalten oder lagern lassen.

Das Buch ist voller origineller Ideen und Meinungen des Autors. Er erhebt nicht den Anspruch, jede Empfehlung auch wissenschaftlich untermauern zu können, sondern bekennt sich zu seiner persönlichen Sichtweise. Für den Leser ist das Buch dennoch interessant, da es erlaubt, einmal konkret nachzuvollziehen, wie ein Anleger wie Miller Vermögensoptimierung betreibt. So erfährt man von seinen Vorlieben für das Fürstentum Liechtenstein, auf dessen Vorzüge er an verschiedenen Stellen des Buches zu sprechen kommt.

Das Buch Buch „Die Welt vor dem Geldinfarkt“ ist alles andere als eine rein geldtheoretische Monografie. Wie auf seinen Websites www.geopolitcal.biz, www.kapitalschutz.me und in seinen Informationsdiensten gibt Miller vielmehr zweckdienliche Anleitungen dazu, wo und wie man konkret agieren kann und liefert Post-, Internet- und E-Mailadressen, Telefonnummern und zum Teil sogar namentlich gleich auch die Ansprechpartner.

Themen: Bücher, Rezensionen | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf