Archive von Januar 2018

Nachfolgende Einträge »

Implikationen des Festgeldzinstrends

Donnerstag, 11.Januar 2018

Der Trend zu sinkenden Festgeldzinsen hält weiter an und kündigen damit möglicherweise steigende Gewinne der Banken an. Paart sich eine konjunkturell bedingt steigende Kreditnachfrage für die Banken mit der Möglichkeit, Kreditzinsen weiter anzuhaben, sowie mit niedrigeren Zinsen im Einlagengeschäft, so könnte dies für Banken mit starkem Einlagen- und Kreditgeschäft von Vorteil sein. Im Vergleich zum […]

Die Flut hebt nicht alle Boote

Mittwoch, 10.Januar 2018

„Den Medien zufolge steigen alle Aktien im Gleichschritt – getreu dem alten Sprichwort, dass die Flut alle Boote hebt“, sagt James Swanson, MFS Chief Investment Strategist. Doch Swanson blickt ein wenig tiefer: Denn es „zeigt sich,“ so Swanson, „dass es nicht ganz so ist: 2017 entwickelten sich Märkte durchaus unterschiedlich.“ 2017 war nach seinen Recherchen […]

Türkische Wirtschaft vom Staat getrieben

Mittwoch, 10.Januar 2018

Die türkische Wirtschaft legte in den ersten drei Quartalen 2017 mit 7,4 Prozent ein starkes Wachstum hin und übertraf die Erwartungen deutlich. Der Kreditversicherer Coface sieht aber weiter Schwachpunkte und Risiken: zunehmende Abhängigkeit von globalen Finanzinvestoren, schwankende Wechselkurse und steigende Inflation. Bei steigenden Zinsen könnte zudem der starke private Konsum einbrechen. Für das Gesamtjahr 2017 […]

Lawinengefahr in Gipfelnähe

Mittwoch, 10.Januar 2018

Aus dem Skiurlaub zurückgekehrt, wurden viele Fondsmanager vom fulminanten Start ins neue Jahr 2018 überrascht. Igor de Maack, Fondsmanager und Sprecher von DNCA, einer Tochtergesellschaft von Natixis Investment Managers, kommentiert, wie die Börsen einen glänzenden Start ins neue Jahr hinlegten, nachdem bereits 2017 für nahezu alle Anlageklassen und insbesondere für die riskanteste unter ihnen – […]

Mittelstand ahnt Konjunkturüberhitzung voraus

Dienstag, 9.Januar 2018

Maßnahmen der Geldpolitik und der Fiskalpolitik, die an jeweils aktuellen Erfordernissen und Gegebenheiten orientiert sind und dementsprechend fallweise zum Einsatz gelangen, sind Gegenstand diskretionärer Wirtschaftspolitik. Kernprobleme im Einsatz solcher Instrumente liegen – abgesehen von der mangelnden Kenntnis über ihre Wirkungsrichtung – im exakten Timing und in der genauen Dosierung. Die stimulierenden Maßnahmen der Europäischen Zentralbank, […]

Disruptiv zum Ratinganalysten avancieren

Freitag, 5.Januar 2018

Analysten führender Ratingagenturen haben hervorragende Verdienstchancen. Die Faszination des Berufs als Ratingspezialist liegt auch darin, Unternehmensentwicklungen aus der Perspektive des Top-Managements zu sehen und zu verstehen. Auf dem Weg zum Traumjob ergibt sich für Bewerber jedoch ein Dilemma, denn langjährige Praxiserfahrung muss sich mit Fachwissen aus unterschiedlichen Bereichen kombinieren. Das Rating eines Unternehmens kann nur […]

Nachfolgende Einträge »
  • Lebenslauf