« | Home | »

Aufhellender Insolvenzausblick für 2013

Von Dr. Oliver Everling | 18.Januar 2013

Es lohnt sich, immer wieder den Blick auf den Deutschland-Index der Wirtschaftsauskunftei Hoppenstedt360 zu werfen. Er ist im Dezember leicht gestiegen. Damit steigt die Zahl der für die kommenden 12 Monate erwarteten Unternehmensausfälle etwas.

„Dennoch startet die deutsche Wirtschaft in sehr robuster Verfassung ins neue Jahr – der Ausblick ist sogar besser als im Januar 2012″, so die Einschätzung von Martin Zuberek, Direktor und Risikoexperte der Hoppenstedt360 GmbH. Der Deutschland-Index lag im Dezember 2012 bei 86 Prozent und damit drei Prozent höher als im Vormonat (November 2012: 83 Prozent).

Hoppenstedt360 prognostiziert somit eine leicht steigende Zahl der Unternehmensausfälle in den kommenden 12 Monaten im Vergleich zu den Vormonaten. Im Dezember 2011 lag der Index allerdings noch bei 91,9 Prozent und damit um sechs Prozent höher. Der Insolvenzausblick für 2012 war also deutlich schlechter als der aktuelle Ausblick auf 2013.

Der Index liegt außerdem aktuell weit unter dem Referenzwert 100 von Ende Dezember 2010. „Trotz des leichten Anstiegs gegenüber November ist der Ausblick weiterhin sehr positiv und besser als vor zwölf Monaten“, so Zuberek weiter. „Das Insolvenzrisiko verbleibt auf einem überraschend niedrigen Stand.“

Nach wie vor stellen nach Darstellung von Hoppenstedt360 die Entwicklung der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft in 2013 große Unsicherheitsfaktoren dar. „Immerhin konnten die USA das sogenannte Fiscal Cliff zunächst abwenden, allerdings sind die Daten wichtiger Schlüsselmärkte und -branchen uneinheitlich.“

Themen: Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf