« | Home | »

Besonnen digitalisieren

Von Dr. Oliver Everling | 14.März 2018

Im FERI Jahrespressegespräch 2018 ist die Digitalisierung ein heißes Thema. Die Digitalisierung als integrale Ergänzung eines stabilen und erfoglreichen Geschäftsmodells zeigt sich als eine der Kernkompetenzen der Gesellschaft aus Bad Homburg, die nicht einfach jedem Modewort folgen will.

„Wir werden unsere Kunden weiterhin persönlich betreuen“, sagt Marcel Renné, Vorstand und COO der FERI AG. „Wir ergänzen die persönliche Kundenberatung mit HIlfe digitaler Serivces, z. B. in der Kommunikation oder Informationsbereitstellung.“ Dies nennt er „hybrides Modell“.

Die innovative Nutzugn von Wissen von Wissen ist Teil der FERI DNA und soll zukünftig auch im Bereich der Digitalisierung der knstlichen Intelligenz zeigen. „Wir vertiefen unser Research durch digitale Technologien, die uns unterstützen, Komplexitäten zu reduzieren und die Prognosequalität zu verbessern.“

Dr. Heinz-Werner Rapp, Vorstand und CIO der FERI AG, gibt Beispiele, wie die neuen Technologien neue Möglichkeiten der Szenarioanalyse bieten. „Wir arbeiten an bestimmten Themen, um Märkte mit einer anderen Topografie zu analysieren. Komplexität bekommt man nicht weg, aber man sie kann sie einfacher darstellen, analysierbar und auswertbar zu machen.“ Er fügt hinzu: „Jeder, der da leichtgläubig herangeht, wird desillusioniert“, warnt der Experte aus Bad Homburg.

Themen: Ratings | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Dr. Oliver Everling

    Dr. Oliver Everling ist Geschäftsführer der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main.

    Als Gesellschafter, Beirat, Aufsichtsrat, Independent Non-Executive Director nach der EU-Verordnung über Ratingagenturen, Mitglied von Ratingkommissionen, Chairman des ISO-TC "Rating Services", Gastprofessor der CUEB in Peking und zum Beispiel als Herausgeber von mehr als 50 Büchern war oder ist er mit Ratingfragen befasst.

    Nach Promotion am Bankseminar der Universität zu Köln war Dr. Oliver Everling Referent des Arbeitskreises Rating der WM Gruppe und ab 1991 Geschäftsführer der Projektgesellschaft Rating mbH sowie von 1993 bis 1998 Abteilungsdirektor und Referatsleiter in der Dresdner Bank.