« | Home | »

Comgest sammelt Auszeichnungen

Von Dr. Oliver Everling | 5.März 2018

Die internationale Fondsgesellschaft Comgest ist bei den diesjährigen Morningstar Fund Awards – Germany in Frankfurt am Main als „Bestes Fondshaus Aktien“ ausgezeichnet worden. „Damit setzt die unabhängige Fondsboutique aus Paris ihre Erfolgsserie der letzten Monate weiter fort, zu der unlängst die begehrtesten Auszeichnungen der Branche gehörten“, schreibt die Gesellschaft selbstbewusst.

Im Februar wurde Comgest zum vierten Mal in Folge vom Finanzen-Verlag als „Fondsboutique des Jahres“ mit einem Goldenen Bullen ausgezeichnet. Ebenfalls zum vierten Mal in Folge erhielten die Franzosen bei den Scope Investments Awards, formals Feri EuroRating, den Titel als bester Aktienfondsmanager. Zuvor konnte die Fondsboutique bereits bei den Sauren Golden Awards und bei den Thomson Reuters Lipper Fund Awards in gleich mehreren Kategorien überzeugen.

Die Morningstar Fund Awards werden in zwei Gruppen verliehen. Neben den „Category Awards“, bei denen herausragende Leistungen auf Einzelfondsebene prämiert werden, erhalten auch die besten Fondshäuser bei den „Fund House Awards“ eine der Auszeichnungen. Bewertungsgrundlage der besten Fondshäuser, bei der wiederum Preise für das „Best Fund House: Equity“, das „Best Fund House: Fixed-Income“ sowie „Best Fund House: Overall“ vergeben werden, ist das Morningstar Sterne Rating. Comgest konnte sich hier mit 4,67 von 5 möglichen Sternen gegenüber zwei weiteren Mitbewerbern durchsetzen.

„Diese Auszeichnung unterstreicht die Perfektion unseres Quality Growth Ansatzes und bestätigt damit die Anlagephilosophie, welche wir seit mehr als 30 Jahren konsequent verfolgen. Unsere Strategie, auf Titel mit Qualitätswachstum zu setzen, ist der Schlüssel unseres Erfolgs und wird es auch zukünftig bleiben“, bekräftigte Thorben Pollitaras, Deutschland-Geschäftsführer von Comgest.

Themen: Fondsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.