« | Home | »

Creditreform Rating bleibt für KTG Agrar bei BBB

Von Dr. Oliver Everling | 8.Mai 2012

„Wir haben den Spagat zwischen profitablem Wachstum und massiven Investitionen in die Zukunft erneut gemeistert“, sagt Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar AG. „Das erfolgreiche Investitionsjahr 2011 ist eine hervorragende Basis für weiter steigende Gewinne in der Zukunft.“ So habe die KTG Agrar den Flächenbestand im vergangenen Jahr um 2.500 Hektar auf rund 35.000 Hektar gesteigert. Derzeit habe das Unternehmen schon rund 8.000 Hektar Ackerland im Eigentum und zähle damit zu den flächenstärksten Landwirten in Europa.

Die KTG Agrar AG verfügt über ein aktuelles Rating der Creditreform Rating AG. Per 10. April 2012 wurde ein Rating BBB erteilt.

Auf der Entry & General Standard Konferenz 2012 unterstreicht Dr. Thomas Berger, Vorstand der KTG Agrar AG, wie die KTG Agrar in 2011 die Biogasexpansion massiv vorangetrieben und die Produktionskapazität von 11 auf 22 Megawatt (MW) verdoppelt habe. Aktuell seien sogar bereits 30 MW am Netz. Weitere 10 MW befinden sich in Planung bzw. im Bau.

„Damit ist die KTG Agrar hervorragend positioniert, um nachhaltig von den Megatrends Bevölkerungswachstum und Energiewende zu profitieren. Im Jahr 2011 hat die Weltbevölkerung die Schallmauer von sieben Milliarden Menschen durchbrochen,“ erläutert der Vorstand, „damit steigt die Nachfrage nach Agrarrohstoffen weiter an.“

„Die Energiewende hat für uns den notwendigen Schub gegeben“, sagt Berger. Aufgrund der Energiewende führe kein Weg an modernen Biogasanlagen zur Produktion von sauberer Energie vorbei. „Das grund- und spitzenlastfähige Biogas wird ein wichtiger Bestandteil im Energiemix der Zukunft sein. Wir haben unsere Kapazitäten seit 2006 konsequent ausgebaut und gehören damit zu den TOP 3 Energieerzeugern der deutschen Biogasbranche und sind technologisch Weltspitze“, sagt Berger, im Vorstand verantwortlich für den Biogasbereich.

„Unsere Energieproduktion steht nicht in Konkurrenz zum Lebensmittel. Für die Lebensmittel ist nur das Korn interessant. Wir sorgen für eine zweite Ernte,“ tritt Berger jeder Befürchtung entgegen, Biogas könne Lebensmittel verknappen, „denn Energie enthält die ganze Pflanze.“

Themen: Anleiherating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf