« | Home | »

ESMA wirbt für European Ratings Platform

Von Dr. Oliver Everling | 2.Dezember 2016

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat ihre neue Datenbank, die European Ratings Platform (ERP), ins Leben gerufen, um Zugang zu kostenlosen und aktuellen Informationen über Ratings und Ratingaussichten auf ihrer Website zu gewähren. Das ERP ist ein wichtiges Element der Arbeit der ESMA im Anschluss an die Finanzkrise, um die Transparenz bei Kreditratings zu erhöhen und Investoren dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Das neue Angebot ist vielleicht der letzte Hoffnungsträger dafür, dass sich die Regulierung der Ratingagenturen vielleicht doch in konkreten Nutzen für Emittenten und Gläubiger wandeln könnte. Die wichtigsten Ziele der Regulierung, namentlich die Verbesserung der Qualität erteilter Ratings wie auch die Verstärkung des Wettbewerbs unter Ratingagenturen zugunsten von europäischen Alternativen zu den US-amerikanischen Agenturen, wurden bisher verfehlt. So könnte die ERP zumindest einen Erfolg dadurch bringen, dass sie bessere Erkenntnisse über die von CRAs erteilten Ratings auf verlässlicher Datenbasis erlaubt.

Die Vorteile des neuen ERP sind zum Beispiel darin zu sehen, dass die Anleger und andere Nutzer von Ratings in die Lage versetzt werden, alle Bonitätsbewertungen, die für eine bestimmte beurteilte Einheit oder ein bestimmtes Instrument vorliegen, leicht zu vergleichen. Die Senkung der Informationskosten durch Zentralisierung der Informationen und Unterstützung kleinerer und neuer Ratingagenturen auf dem Markt, die sonst möglicherweise kaum die Aufmerksamkeit internationaler Investoren erlangen würden, sind weitere Pluspunkte.

Die ESMA ist seit Juli 2011 für die Überwachung und Registrierung von Ratingagenturen (CRAs) in der Europäischen Union (EU) verantwortlich. Das ERP enthält alle individuellen Bonitätsratings und Ratingaussichten von CRAs, die von der ESMA registriert und zertifiziert wurden, mit Ausnahme derjenigen, die nach dem Investor-Pays-Modell ausgegeben wurden. Benutzer können seit dem 1. Juli 2015 auch auf die Rating-Verlaufsdetails zugreifen, Pressemitteilungen, die die Rating-Emissionen und Research-Berichte für Länderratings begleiten.

Die Rating-Informationen im ERP werden täglich gesammelt und veröffentlicht und ermöglichen eine tägliche Aktualisierung des ERP, um sicherzustellen, dass es immer auf dem neuesten Stand ist. Das ERP ergänzt die statistischen Daten über Ratingtätigkeiten und Ratingleistungen von CRAs, die die ESMA bereits über ihre zentrale Repository-Datenbank (CEREP) veröffentlicht.

Das ERP ist Teil einer Reihe von Registern und Datenbanken, die auf der ESMA-Website verfügbar sind und Informationen für Marktteilnehmer, Regulierungsbehörden und die Öffentlichkeit liefern. Der Aufwand der beaufsichtigten Ratingagenturen, all diese Informationen in standardisierten Datenformaten abzuliefern, ist beträchtlich. Unverhältnismäßig groß ist der Aufwand insbesondere für kleine Agenturen, da diese teils mit nur wenigen Mitarbeitern nach denselben strengen Maßstäben ihre Berichtspflichten zu erfüllen haben wie die mehrere tausend Mitarbeiter beschäftigenden US-amerikanischen Marktführer.

Themen: Anerkennung, Ratings | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf