« | Home | »

Europäische Zentralbanken setzen auf Fitch Solutions

Von Dr. Oliver Everling | 1.Dezember 2016

Fitch Solutions, ein führender Anbieter von Kreditintelligenz und primärer Distributor von Fitch Ratings, hat eine vierjährige Vereinbarung mit der Deutschen Bundesbank unterzeichnet, die als Zentralbank und Auftraggeber im Rahmen des Eurosystems für die Beschaffungskoordination (Eurosystem Procurement Coordination Office, EPCO) tätig ist. Es geht um das Angebot von Credit Ratings von Fitch sowie Research.

Die Zentralbanken des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) als Mitglieder des EPCO werden Zugang zu Fitch Ratings und Research erhalten, um dazu beizutragen, ihre Kreditanalyse von überwachten Banken zu straffen. Diese Daten stehen ESCB über Fitch Connect zur Verfügung, eine integrierte Informationsplattform, die Fitch Ratings und Research zusammen mit dem weltweit führenden Finanzgrunddatensatz zur Verfügung stellt. Hier werden Finanzdaten zu Banken, Versicherungsgesellschaften, Unternehmen und Staatsanleihen, Wirtschaftsdaten und analytische Instrumente zur Unterstützung von Kreditanalysen bereitgehalten.

„Fitch ist stolz, unsere laufende Beziehung zu den europäischen Zentralbanken durch EPCO zu erweitern, indem wir unsere Forschung, Ratings und Bankgrundlagen in einer integrierten und effizienten Plattform ausbauen“, sagte Brian Filanowski, Global Head of Product Development bei Fitch Solutions.

„Mit Fitch Connect werden die Banken in der Lage sein, Kreditinformationen über ein zentralisiertes System zu teilen, damit sie Kreditrisiken effizient analysieren, Marktbewegungen überwachen und letztlich ihr zentrales Mandat unterstützen können, die Finanzmarktstabilität ihres Landes zu gewährleisten.“

Fitch Connect ist eine integrierte Plattform, die Bonitätsprüfungen, proprietäre Forschung, branchenführende Bankgrundlagen und Analysen über eine Vielzahl von Lieferkanälen bereitstellt.

Themen: Ratingagentur | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.