« | Home | »

Gold im Fonds

Von Dr. Oliver Everling | 25.Oktober 2011

Die in Wiesbaden ansässige Ratingagentur Telos hat den Fonds HANSAgold geratet. Der Fonds erfüllt dem Urteil der Experten nach sehr hohe Qualitätsstandards und erhält die Bewertung „AA-“ auf einer Skala von A bis AAA (höchste Qualitätsstandards). In einer Zeit rach entwerteter Währung

„Der HANSAgold ist ein in Edelmetalle investierender Rohstofffonds,“ heißt es im Bericht der Ratingagentur, „der gemäß seiner strategischen Assetallokation bis zu 30% seines Fondsvermögens in physisches Gold investieren kann. Zusätzlich kann der Fonds in Schuldverschreibungen auf die Wertentwicklung von Gold oder anderer Edelmetalle investieren, die gleichzeitig mit diesen hinterlegt sind. Demzufolge legt der Fonds seinen Anlageschwerpunkt auf Investmenttitel, welche einen physischen Lieferanspruch des entsprechenden Underlyings verbriefen, wodurch das Emittentenausfallrisiko erheblich reduziert wird. Den Anlagerestriktionen des Fonds entsprechend können diese Exchange Traded Commodities (ETCs) auf die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium erworben werden. Darüber hinaus dürfen festverzinsliche Wertpapiere erstklassiger Bonität erworben werden.“

Seit seiner Auflegung konnte der Rohstofffonds stets eine positive jährliche Performance auf vergleichbarem Niveau wie seine Benchmark erreichen, dokumentiert Telos. Im vergangenen Jahr erzielte der Fonds eine Outperformance gegenüber seiner Benchmark in Höhe von 2.1 Prozentpunkten.

Themen: Fondsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf