« | Home | »

[pma:] steht ohne Rating da

Von Dr. Oliver Everling | 25.Oktober 2011

Das von der ASSEKURATA Solutions GmbH (Assekurata) im Oktober 2010 vergebene exzellente Urteil der [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH ([pma:]) verlor seine Gültigkeit.

Im Jahr 2009 hatte sich die [pma:] erstmals dem ganzheitlichen Bewertungsverfahren der Assekurata für Maklerpools und -verbünde (Maklerpool-Rating) gestellt. Das Münsteraner Unternehmen erreichte hierbei auf Anhieb die höchste Bewertungsstufe (fünf Sterne). Dieses Ergebnis konnte der Maklerpool auch im darauffolgenden Jahr bestätigen. Nun hat sich die Geschäftsführung der [pma:] gegen eine erneute Überprüfung entschieden.

Mit dem Assekurata-Rating von Maklerpools und Verbünden dokumentieren die gerateten Gesellschaften gegenüber Maklern ihre geprüfte und testierte Unternehmensqualität. „Um eine Aktualität und Transparenz dieser Qualitätsaussagen zu gewährleisten, haben unsere Ratings eine begrenzte Laufzeit“ erklärt Markus Kruse, Prokurist und Bereichsleiter der ASSEKURATA Solutions GmbH. „Sofern kein Folgerating durchgeführt oder veröffentlicht wird, verliert ein Gütesiegel im Maklerpool-Rating nach einem Jahr seine Gültigkeit und darf zum Beispiel für Werbezwecke nicht weiter eingesetzt werden.“

Themen: Maklerpoolrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Die meisten Unternehmen messen ihre Erfolge auch heute noch in Währungseinheiten, in Euro oder Dollar zum Beispiel. Dabei lassen sich die Einflussfaktoren des Erfolgs nicht allein an einer Zahl abbilden. Zur Steuerung von Investitionen reicht es einerseits nicht aus, Investitionen lediglich zu beschreiben, andererseits sind viele Umstände nicht kardinal zu skalieren. Klassifizierungen mit Ratingskalen sind daher eine Methode, mehr Transparenz für praktische Entscheidungen zu schaffen. Seit Ende der 1980er Jahre arbeiten wir daran und deshalb gibt es seit 1998 diesen Blog. RATING EVIDENCE GmbH - Wofür wir stehen: Es ist unser Anspruch, Werte zu schaffen, indem wir den Nutzen von Ratings erschließen.