« | Home | »

Helmut Schmidt Journalistenpreis mit Ulrich Wickert im Vorsitz

Von Dr. Oliver Everling | 16.Juni 2014

Zum 19. Mal wird in diesem Jahr der Helmut Schmidt Journalistenpreis für herausragende Leistungen im Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherjournalismus verliehen. Den Vorsitz der hochkarätig besetzten Jury übernimmt dabei ab diesem Jahr der bekannte Journalist und Buchautor Ulrich Wickert, ein Gründungsmitglied der Jury. Neu verstärkt wird das Auswahlgremium zudem durch einen der profiliertesten deutschen Investigativ-Journalisten, Hans Leyendecker von der Süddeutschen Zeitung.

Potenzielle Bewerber können ihre Arbeiten noch bis zum 30. Juni 2014 über die Homepage des Helmut Schmidt Journalistenpreises einreichen. Zur Teilnahme eingeladen sind Journalisten und Autoren, die zwischen dem 1. Juli 2013 und dem 30. Juni 2014 in einem deutschsprachigen Medium einen verbraucherorientierten Beitrag über Wirtschafts- und Finanzthemen veröffentlicht haben. Auch Gemeinschaftsarbeiten, etwa von Projektteams, Ressorts oder Redaktionen, können eingereicht werden. Die Zahl der Einsendungen pro Autor ist auf zwei Beiträge begrenzt. Die ING-DiBa verleiht seit 1996 den Helmut Schmidt Journalistenpreis.

Themen: Finanzkommunikation | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf