« | Home | »

Lettland von Feri heraufgestuft

Von Dr. Oliver Everling | 11.Juni 2012

Die Feri EuroRating Services stuft im Juni das Credit Rating von Lettland auf „C“ und damit um eine Stufe nach oben. „Solide Wachstumsaussichten aufgrund der eingeleiteten Strukturreformen und die effektiven Konsolidierungsbemühungen der Regierung bewirken eine positive Entwicklung der Staatsfinanzen“, kommentiert dazu Axel D. Angermann, Leiter Economics, Feri EuroRating Services AG.

Lettland war eines der am härtesten von der Finanzmarktkrise getroffenen Länder. Allein im Jahr 2009 sank die Wirtschaftsleistung des baltischen Staates um fast 18 Prozent. Die Folge waren massive Anstiege der öffentlichen Haushaltsdefizite sowie der Staatsverschuldung. Beides verschlechterte die Bonität des Staates deutlich.

Um dem drohenden Staatsbankrott zu entgehen, erhielt Lettland in der Krise Kredite internationaler Geldgeber, die an bestimmte Strukturreformen und Konsolidierungsmaßnahmen geknüpft waren. „Zwar bedeutete die von Lettland gewählte Sanierungsstrategie erhebliche negative Effekte wie anhaltend hohe Arbeitslosigkeit,“ räumt Angermann ein, „aber die Regierung hielt an ihrem Programm fest. Im vergangenen Jahr zeigten sich die ersten positiven Zeichen in der wirtschaftlichen Entwicklung: Das Bruttoinlandsprodukt nahm um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, und das Haushaltsdefizit sank von 9,8 Prozent des BIP im Jahr 2009 auf 3,5 Prozent im Jahr 2011.“

Trotz des in diesem Jahr etwas schwächer erwarteten Wachstums rechnet Feri angesichts der Fortführung der eingeleiteten Struktur- und Konsolidierungsmaßnahmen mittelfristig mit einer positiven Entwicklung der lettischen Wirtschaft und Staatsfinanzen. Daher schätzt Feri die Bonität Lettlands höher ein und hebt das Country Credit Rating im Juni um eine Stufe von D auf C.

Themen: Länderrating | Kein Kommentar »

Kommentare geschlossen.

  • Lebenslauf