« | Home | »

Mehr Vertrauen durch Rating schaffen

Von Dr. Oliver Everling | 13.Januar 2010

Riesterrente, Rüruprente, gesetzliche Rente, betriebliche Altersvorsorge, privater Vermögensaufbau – die Vielzahl an Varianten für die Vorsorge führt bei einem Großteil der Verbraucher offenbar zu völliger Überforderung. Als Indiz dafür sehen die unabhängigen und auf Honorarbasis arbeitenden Finanzfachleute von Berater-Lotse.de, dem Online-Portal für Finanz-, Steuer- und Rechtsexperten die Zahl der gekündigten Riesterverträge. Gerade mal acht Jahre nach Einführung des staatlich geförderten Vorsorgesparens wurde rund eine Million Verträge schon wieder gekündigt – teils wegen Anbieterwechsels, teils aus anderen Gründen.

Die zunehmende Verunsicherung in Sachen Altersvorsorge hat fatale Folgen für die finanzielle Sicherheit im Alter, warnen die Experten. Der oft von Finanzvermittlern forcierte häufige Wechsel des Vertragsanbieters hat zur Folge, dass immer wieder aufs Neue hohe Vertriebskosten anfallen. Diese müssen erst mal wieder anhand neuer Erträge eingespielt werden ansonsten drohen Anlegern – im schlimmsten Fall – am Ende sogar Verluste.

Häufig verlieren frustrierte Verbraucher das Vertrauen in die gesetzliche und private Altersvorsorge und stellen sich auf den Standpunkt, das Geld lieber heute auszugeben als es in schwer durchschaubare Vorsorgeprodukte zu investieren – eine Haltung, die langfristig die Altersarmut provoziert. Vor diesem Hintergrund fordern die Experten von Berater-Lotse.de eine staatliche Förderung der provisionsunabhängigen und honorarbasierten Vorsorgeberatung, mit deren Hilfe Verbrauchern gezeigt wird, wie sie mit minimierten Nebenkosten ihren Vermögensaufbau fürs Alter auf ein sicheres Fundament stellen können. Finanzielle Anreize, die den Verbraucher zur Inanspruchnahme einer wirklich unabhängigen Beratung motivieren, sind aus gesamtwirtschaftlicher Sicht renditebringend investiert: Der Zuschuss zum Beratungshonorar bewirkt nämlich, dass schwerwiegende und teure Fehlentscheidungen vermieden werden.

Mit einer provisionsunabhängigen und honorarbasierten Vorsorgeberatung wird eine anlegergerechte Beratung erreicht. Neben der anlegergerechten Beratung kommt es auf die anlagegerechte Beratung an: Diese wird maßgebend durch Ratings unabhängiger Agenturen unterstützt.

Themen: Versicherungsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf