« | Home | »

Next Finance Alliance mit wikifolio

Von Dr. Oliver Everling | 10.Oktober 2012

Die Tradingplattform wikifolio verstärkt die Next Finance Alliance und erweitert den Kreis der in der Next Finance Alliance (NFA) zusammengeschlossenen Unternehmen. In der NFA organisieren sich innovative Online Finance-Unternehmen, welche höchste Qualitäts- und Transparenz-Ansprüchen erfüllen. Die aktuell 11 Mitglieder der NFA haben sich absolut transparenten Geschäftsmodellen verpflichtet und grenzen sich deutlich von den etablierten Provisionsmodellen klassischer Banken ab. Auf wikifolio.com veröffentlichen erfahrene Trader ihre Strategien in sogenannten wikifolios, in die wiederum Anleger investieren und von der Performance dieser Portfolios profitieren können. Durch die enge Integration sozialer Netzwerke sind wikifolios die erste Social Media Anlageform auf dem deutschsprachigen Markt.

Die Next Finance Alliance wurde im Mai dieses Jahres auf Initiative der yavalu GmbH von Matthias Lamberti gegründet. Neben wikifolio.com stießen nun auch der Personal Finance Management-Anbieter meniga sowie die beiden Crowdfunding-Plattformen BERGFÜRST und innovestment zu dem Zusammenschluss junger und innovativer Next Generation Finance Unternehmen. „Die Next Finance Alliance ist eine wichtige Initiative, weil sie die Innovationskräfte der jungen Online Finance-Angebote bündelt und verstärkt. Web 2.0 und Social Media haben schon in vielen anderen Branchen die Spielregeln deutlich zum Vorteil des Konsumenten verändert“, sagt Andreas Kern, Gründer und Geschäftsführer von wikifolio.com. „Die NFA ist ein wichtiges Signal an die Kunden und steht für faire und transparente Finanzlösungen. Die Zeit der undurchsichtigen Finanzprodukte, die von Anlage-Verkäufern in den Markt gepresst werden, ist vorbei!“

„Ich freue mich sehr, dass wir bereits wenige Wochen nach der Gründung Zuwachs bekommen haben. Das Momentum hin zu fairen und transparenten Finanzlösungen und weg von der Bevormundung und Übervorteilung auf Banken- und Finanzdienstleisterseite ist mächtig. Die Zeit ist reif für Veränderungen in der Finanzbranche“, sagt Matthias Lamberti, Gründer der yavalu GmbH und treibende Kraft hinter der Next Finance Alliance. „Nun gilt es, die positive Energie durch den weiteren Ausbau der radikal konsumentenfreundlichen Ausrichtung der Finanzdienstleister der Neuen Generation zu festigen. Das ist das Ziel der NFA.“ wikifolio.com ist am 1. August in Deutschland gestartet und hat sich in den letzten Wochen sehr erfolgreich entwickelt. Bisher wurden über dreieinhalb Millionen Euro in wikifolios investiert und über 2.000 wikifolios erstellt. Darunter finden sich schon jetzt wikifolios für fast jeden Anleger-Geschmack: die Bandbreite reicht von hochgradig spekulativen High-Performance-wikifolios bis zu auf langfristiges Wachstum angelegte Strategien.

Die wikifolio Financial Technologies GmbH ist mit dem Ziel angetreten, frischen Wind in die Finanzdienstleister-Branche zu bringen. Anleger können eigene Handelsstrategien als wikifolio veröffentlichen oder automatisch den Trades erfahrener Trader folgen. Erfahrene Investoren verbessern mit wikifolio ihre Rendite und bauen sich einen Track Record auf, Unerfahrene können ohne Aufwand vom Wissen anderer profitieren. wikifolios sind die ersten Social Media Anlageprodukte, welche mit eigener ISIN ausgestattet werden und damit auf dem Finanzmarkt handelbar sind.

wikifolio.com wurde von einem erfahrenen Gründer-Team rund um Andreas Kern in Wien entwickelt und startet seinen Betrieb im August 2012 in Deutschland. VHB digital (www.vhbdigital.de), die Beteiligungs-gesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt und des Inkubators crossventures, ist an wikifolio.com beteiligt. wikifolio.com arbeitet in Deutschland mit Lang & Schwarz (www.ls-tc.de), dem Sparkassen Broker (www.sbroker.de) sowie der OnVista Group (www.onvista.de) zusammen.

Themen: Wikifoliorating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf