« | Home | »

Piraten des Bankgeschäfts

Von Dr. Oliver Everling | 17.Februar 2015

Wenn sich am 5.März in München „Piraten“ versammeln, dann sind es diesmal nicht die Anhänger der gleichnamigen Partei: Vielmehr treffen sich im Münchner „Impact Hub“ die „Pirates of Banking“ – innovative Softwareentwickler aus der internationalen Finanzbranche, die sich unter dem Dach der Münchner Fidor Bank AG mit FinTech-Lösungen rund um das Thema Banking befassen (http://www.pirates-of-banking.com).

Die mit Innovationspreisen ausgezeichnete Fidor Bank AG bietet bei diesem Event den Entwicklern von Apps Einblick in Zukunftslösungen. Fidor ist eine der ersten Banken, die Schnittstellen (sogenannte „API“s) bereitstellt, an die sich Dienstleister und Programmierer anschließen können. Fidor Bank stellt damit Finanzdienstleistungen zur Verfügung, die bisher nur großen Unternehmen oder anderen Banken vorbehalten war. Damit eröffnet die Fidor Bank AG für die gesamte Branche nach eigenen Angaben revolutionäre Finanzdienstleistungen, die bisher so nicht denkbar waren. Somit können auch Startups ganz einfach neue Geschäftsfelder erschließen. Alles Dank einer modernen Schnittstelle im „Web 2.0“ gängigen Standardformat „Json“.

Auch die Kunden profitieren davon: Ähnlich wie beim Smartphone werden Kunden in Zukunft die Möglichkeit haben, sich neue Anwendungen und Funktionen direkt in ihr Fidor-Girokonto zusammenzustellen. Von klassischen Anwendungen wie Geldanlagen über Versicherungen bis hin zu Krediten, Crowdinvesting, Payment-Lösungen und mehr.

Die Fidor Bank AG ermöglicht mit API-Schnittstellen Softwareentwicklern einen direkten Zugang zu ihren Bankdienstleistungen – von der Nutzer-Registrierung bis hin zu globalen Zahlungstransfers – um die eigene Plattform immer attraktiver zu machen und zugleich die Geschäftsmodelle der Partner zum Erfolg zu führen. So stellt die Fidor Bank AG auch ihre Banklizenz zur Nutzung bestimmter Banking Dienstleistungen zur Verfügung.

Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank, freut sich auf die vierte Piraten-Veranstaltung dieser Art: „Unser Motto ist Make our bank your bank! Wir sind jedes Jahr begeistert, welches Potential in Fintech-Developern steckt. Nach Entwicklerveranstaltungen in London und Moskau sind wir 2015 wieder in München. Gemeinsam mit diesen Spezialisten krempeln wir die Zukunft des Bankings um.“

Mehr zum Thema „Digitalisierung der Gesellschaft – Konsum, Geld und Arbeit unter Strom“ im Seminar der Theodor-Heuss-Akademie.

Themen: Bankenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf