« | Home | »

Portfolioanalyse nach Nachhaltigkeitskriterien

Von Dr. Oliver Everling | 28.Oktober 2013

Anlässlich der von oekom research veranstalteten Tagung „Doppelte Dividende“ haben die Nachhaltigkeits-Ratingagentur und die Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbH (DPG) ihre Kooperation bei der Analyse von Portfolios nach Nachhaltigkeitskriterien bekannt gegeben. Die mehr als 180 Kunden der DPG haben damit Zugang zu den Nachhaltigkeitsanalysen von über 3.000 Unternehmen und 52 Staaten. 

Immer mehr Investoren denken über die Integration von sozialen und ökologischen Kriterien in ihre Kapitalanlage nach oder haben ihre Anlagerichtlinien sogar schon angepasst. Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist häufig die Erkenntnis, dass sich die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien in der Kapitalanlage positiv auf deren Rendite und das Risiko auswirken kann. Dies haben oekom research und DPG in einer gemeinsamen Studie nachgewiesen.

Um den Kunden der DPG den Zugang zur Thematik zu ermöglichen, haben oekom research und DPG eine Kooperation bei der Portfolioanalyse nach Nachhaltigkeitskriterien vereinbart. Damit stehen den Kunden der DPG mit ihren insgesamt mehr als 6.000 Portfolios in Kürze neben der bewährten konventionellen Performancemessung auch Informationen zur Nachhaltigkeitsqualität ihres Portfolios zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Daten zum Nachhaltigkeitsrating von in den Portfolios geführten Emittenten sowie Informationen über Kontroversen bei anerkannten Ausschlusskriterien, beispielsweise die Produktion von Rüstungsgütern oder Verstöße gegen anerkannte Menschen- und Arbeitsrechte. Der Vergleich mit Benchmarkindizes und anderen Portfolios ermöglicht dabei die Einordnung der eigenen Nachhaltigkeitsqualität. Einige Kerninformationen stehen den DPG-Kunden in einer Einführungsphase kostenlos zur Verfügung.

Till Jung, Director Business Development bei oekom research: „Die Integration unserer Daten in die Auswertungen der DPG ermöglicht es den Kunden, sich auf einfache Weise einen Eindruck von der Nachhaltigkeitsqualität ihrer Kapitalanlagen zu machen. Die Analysen legen die Grundlage für eine erfolgreiche Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in das Portfolio-Management.“

Hans G. Pieper, Geschäftsführer der DPG: „In den vergangenen Jahren haben Fragen unserer Kunden zu nachhaltigen Investments stetig an Bedeutung gewonnen. Auch durch die Kooperation mit oekom research sind wir nun in der Lage, diese fundiert beantworten zu können. Die Analysen bieten unseren Kunden zentrale Informationen über die nachhaltigkeitsbezogenen Chancen und Risiken ihres Portfolios.“

Themen: Nachhaltigkeitsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf