« | Home | »

Ratingagentur optimiert Gütesiegel

Von Dr. Oliver Everling | 30.Juli 2009

Die Gütesiegel von Ratingagenturen sind zur schnellen Orientierung von Anlegern und Verbrauchern von entscheidender Bedeutung. Ein hoher Wiedererkennungswert ist dabei elementar. Kaum erstaunlich daher, wenn sich Ratingagenturen auch mit der Optimierung der Darstellung ihrer Gütesiegel akribisch befassen und auf eine Wiedergabe Wert legen, die Missverständnisse ausschließen. So auch bei der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur.

Die Gütesiegel von Ratingagenturen sind bares Geld wert. Wie Münzen, die einst nur in primitiver Form geschlagen wurden, oder Banknoten, die kaum Sicherheitsmerkmale aufwiesen, müssen auch die Siegel von Ratingagenturen Aspekte wie Einzigartigkeit, Eindeutigkeit und Wertempfinden miteinander vereinen.

Ab August 2009 präsentiert nämlich die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur die Assekurata-Gütesiegel für Erstversicherungsunternehmen, Krankenkassen sowie für das Karriere-Rating in einem neuen Erscheinungsbild. Die Neuerungen sollen den Verbrauchern noch mehr als bisher Orientierung bieten. Mit der Aktualisierung werden die Assekurata-Gütesiegel künftig informativer und moderner im Erscheinungsbild. Dabei achtet Assekurata aber auch darauf, dass der Wiedererkennungswert erhalten bleibt, indem die grafischen Elemente der bisherigen Siegel beim Relaunch integriert werden.

Besonders fällt bei den neuen Gütesiegeln der Formatwechsel ins Auge. Waren die bisherigen Siegel eher im Hochformat angelegt, stellt sich das Siegel jetzt als Rechteck dar. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass rechts eine zusätzliche Fläche hinzugekommen ist. In dieser finden Verbraucher wie bisher im Assekurata-Gütesiegel eine Erklärung der Rating-Symbolik und erhalten Aufschluss darüber, welche Unternehmensart geratet wurde. Neu ist, dass die Assekurata-Gütesiegel von nun an individualisiert dargestellt werden. Im Assekurata-Gütesiegel befindet sich jetzt zusätzlich auch der Unternehmensname sowie der Zeitpunkt der Ratingveröffentlichung.

„Hierdurch erhalten Verbraucher auf einen Blick die wesentlichen Informationen zu den jeweiligen Assekurata-Ratings“, erklärt Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata GmbH. Das neue Gütesiegel gilt ab August 2009. Allerdings können alle Unternehmen, die vor diesem Datum im Besitz eines gültigen Assekurata-Ratings waren, bis zum nächsten Folgerating weiterhin das alte Gütesiegel in der Außendarstellung verwenden.

Zudem steht auf den Gütesiegeln explizit, um welche Form des Ratings es sich handelt. So ist bei Unternehmensratings vermerkt, dass es sich um eine Beurteilung der Unternehmensqualität handelt. In diese fließen unverändert sowohl finanzielle Aspekte als auch Serviceaspekte mit ein. Beim Karriere-Rating untersucht Assekurata die Attraktivität von Vertrieben aus Sicht des Vermittlers. Hierbei differenziert Assekurata sowohl Ausschließlichkeitsvertriebe als auch eigenständige bzw. unabhängige Finanzvertriebe.

„Mit diesem neuen Erscheinungsbild werden die Anforderungen, die wir in unsere Marke setzen, weiterentwickelt“, betont Assekurata-Geschäftsführer Dr. Reiner Will. „Noch stärker als bisher steht das Gütesiegel als unverwechselbares Zeichen für die Qualitätsmerkmale, auf die Verbraucher bei der Assekurata vertrauen: Transparenz. Orientierung. Sicherheit.“

Themen: Karriererating, Unternehmensrating, Versicherungsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf