« | Home | »

Reich der Windräder

Von Dr. Oliver Everling | 9.Juli 2021

55,9 Prozent der Windkraft-Installationen im Jahr 2020 fallen auf China. Noch im Jahr 2010 war Europa hinsichtlich der installierten Windkraft tonangebend, doch seit dem Jahr 2014 hat Asien, allen voran das sogenannte Reich der Mitte, die europäischen Staaten überflügelt, wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht.

Der Anteil der Windkraft an der Gesamtstromerzeugung lag demnach in Deutschland 2020 bei 23,5 Prozent. Noch im Jahr 2010 waren es lediglich 6 Prozent. In Bayern wurden in den Vorjahren teilweise bis zu 150 Anlagen genehmigt, im Pandemiejahr 2020 waren es indes lediglich 3 Stück.

83 Prozent der Bundesbürger bekunden eine hohe Akzeptanz gegenüber Windanlagen im Wohnumfeld. Grund zur Freude hatten zuletzt Anleger, die in Windkraft-Aktien investierten, wie die Infografik aufzeigt. So kletterte der Börsenwert von Nordex im Jahres-Rückblick um 119,7 Prozent zu Buche, wohingegen der Zugewinn bei Siemens Gamesa mit 75,4 Prozent zu Buche schlägt. Zum Vergleich: der DAX legte lediglich 24,1 Prozent an Notierung zu.

Themen: Aktienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.