« | Home | »

Richard Hainsworth verlässt UCRG

Von Dr. Oliver Everling | 2.Januar 2014

Erst im Juni 2013 war der Launch der „Universal Credit Rating Group“ (UCRG) in einer groß angelegten Veranstaltung mit einem „Forum on International Credit Rating System Reform“ in Hongkong verkündet worden. Schon damals fiel auf, dass einige wichtige Namen der Ratingbranche der generösen Einladung der Chinesen nicht gefolgt waren. Dennoch gelang es der chinesischen Agentur Dagong Global Credit Rating Co., Ltd., die hauptsächlich die Gründung in Hongkong vorantrieb, namhafte Sprecher für ihr Event einzukaufen.

Richard Hainsworth, zuletzt Präsident der Gruppe GlobalRating und RusRating, war zum Chief Executive Officer der UCRG bestimmt worden. Er war u.a. der Gründungspräsident der CFA Association (Russland). Nur gut ein halbes Jahr nach dem glanzvollen Auftakt in Asien gibt Hainsworth die Spitzenposition auf.

Nach sorgfältiger Prüfung des Geschäftsplans von UCRG und unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus den letzten Monaten sei es im Einvernehmen mit beiden Seiten – zwischen dem Verwaltungsrat von UCRG und Richard Hainsworth – vereinbart, dass sein Arbeitsvertrag als CEO mit Wirkung vom 1. Januar 2014 beendet wird. Mit Hainsworth dürfte auch eine Stütze des Projektes in Russland wegbrechen.

Somit bleibt als Partner der Chinesen noch Egan-Jones Ratings Company (EJR) in den USA. Die U.S. Securities and Exchange Commission (U.S. SEC) hatte erst vor einem Jahr, im Januar 2013, einen Vergleich zwischen EJR und ihrem Präsidenten Sean Egan auf der einen Seite und der U.S. SEC auf der anderen Seite bekannt gegeben, mit dem Vorwürfe der U.S. SEC bezüglich Vorsatz und materieller Falschdarstellungen und Auslassungen bei der Registrierung zu einer national anerkannten statistischen Rating-Organisation (NRSRO) für Asset-Backed Securities und Staatsanleihen außergerichtlich erledigt wurden. EJR und Sean Egan hatten eingeräumt, der U.S. SEC fälschlicherweise in ihrem Antrag auf Eintragung erklärt zu haben, dass die Agentur Emittenten von Asset-Backed Securites und Staatsanleihen seit 1995 mit Ratings versehen würde, obwohl die Agentur in Wahrheit vor Einreichung der Antragsunterlagen derartige Ratings nicht erteilt hatte.

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf