« | Home | »

Scope Management-Ratings richten sich primär an Vertriebe

Von Dr. Oliver Everling | 4.Juni 2013

Scope hat 18 Zertifikate-Emittenten einem Management Rating unterzogen. Geprüft wurden die Unternehmen auf Basis von 6 Rating-Panels mit insgesamt rund 100 Prüfkriterien. Im Vergleich zu den Vorjahren wurde ein stärkerer Fokus auf das Pricing-Verhalten der Produktanbieter gelegt. Insbesondere die Abweichungen vom Fair Value bei den von Emittenten gestellten Zertifikate-Preisen wurden detailliert analysiert.

Mit einem Gesamt-Rating von AAA schneidet HSBC Trinkaus & Burkhardt am besten ab. Vor allem die geringen Abweichungen vom Fair Value bei Aktienanleihen und Discountzertifikaten sind für das hervorragende Abschneiden verantwortlich. Ebenfalls Top-Bewertungen mit AA+ und AA wurden von den Scope-Analysten an die Commerzbank und an die WGZ BANK vergeben. Die Commerzbank überzeugte vor allem durch die höchste Quote Size bei Discount- und enge Spreads sowohl bei Discount- als auch bei Bonus-Papieren. Das sehr gute Rating der WGZ BANK ist vor allem auf die geringen Abweichungen vom Fair Value bei Discountzertifikaten zurückzuführen.

Erste Group Bank, Morgan Stanley und Barclays Bank konnten nicht überzeugen, fasst Scope zusammen: Am anderen Ende der Bewertungsskala befindet sich mit einem Gesamt-Rating von C- die Erste Group Bank. Vor allem die hohen Abweichungen vom Fair Value bei Discountzertifikaten und das relativ kleine Produktangebot seien für die niedrige Bewertung verantwortlich, berichten die Experten aus Berlin. Ebenfalls im C-Bereich liege Morgan Stanley (C+) und Barclays Bank (CC-). Bei Morgan Stanley sei die kleinste Quote Size bei Bonuszertifikaten ein Grund für das schlechte Rating. Barclays Bank konnte u.a. bei den Research-Materialien nicht überzeugen. Die von Scope befragten Intermediäre bewerteten sie als inhaltlich schwach.

„Die Scope Management-Ratings der Zertifikate-Emittenten richten sich primär an Vertriebe und Finanzintermediäre. Die Ratingnote verdichtet alle aus Vertriebsperspektive relevanten Bewertungskriterien zu einer Note“, erläutert Scope. Die insgesamt 100 Prüfkriterien, die Scope erfasst und ausgewertet hat, verteilen sich auf 6 Rating-Panels: Quotierung, Marktstellung, Qualität, Service, Transparenz und Stabilität. Die 6 Prüfkategorien sind für das Gesamt-Rating nahezu gleichgewichtet. Weitere Einzelheiten finden sich auf www.scope.de.

Themen: Zertifikaterating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf