« | Home | »

Transparenz deutscher Geldmarktfonds

Von Dr. Oliver Everling | 17.November 2008

Geldmarktfonds gelten als die Fonds mit der höchsten Kursstabilität und dem niedrigsten Risikopotential und sind nun schon seit 14 Jahren auch für deutsche Anleger verfügbar: die Geldmarktfonds. Als Alternative zu Sparbuch und Festgeld angepriesen, werden sie oft als Parkposition genutzt. Noch bis vor wenigen Monaten galten Geldmarktfonds als der Ruhepol auch für die unruhigen Kapitalmarktsituationen. Doch das hat sich geändert.

In einer aktuellen Untersuchung hat Fonds Advice beispielhaft die Transparenz von 17 deutschen Geldmarktfonds anhand des „Information-Rating“ verglichen. Bei etlichen dieser Fonds wurden die Ratingbewertungen während der letzten Wochen angepasst. Häufiger Grund für eine Reduzierung der Ratings waren fehlende Aktualisierungen der Internetinformationen seitens der Fondsgesellschaften.

Besonders positiv wurde die Transparenz der Fonds VERI-LIQUIDE Fonds, Allianz-dit Geldmarktfonds A EUR, Deka-Geldmarkt: EURO TF und Metzler Geldmarkt bewertet. Produktklarheit und Produktwahrheit sind erkennbar und die aktuelle Performance steht im Einklang zur jeweiligen Produktbeschreibung. Für die Fonds DWS Euro-Geldmarktfonds, DWS Geldmarkt Plus und DWS Geldmarktfonds wurden die Ratingbewertungen deutlich angehoben, weil die aktualisierten Vertragsbedingungen und die neuen Verkaufsprospekte diese Fonds nun noch klarer definieren.

Bei drei Geldmarktfonds wurde keine ausreichende Transparenz festgestellt. Bei den beiden Fonds cominvest Geldmarkt 1 und Pioneer Investments Euro Geldmarkt sind Produktwahrheit und Produktklarheit nach Auffassung von Fonds Advice nicht schlüssig erkennbar, auch vor dem Hintergrund der erzielten Performance von -5,0% im laufenden Jahr beim erstgenannten Fonds bzw. von -6,65% für 1 Jahr beim anderen Fonds (jeweils per 14.11.2008). Beim DLI-EURO CASH führten andere Gründe zur Bewertung „Information-Rating kein Rating“. Für diesen Fonds bietet die Fondsgesellschaft offensichtlich keine Internetinformationen und lässt einen aktuellen Verkaufsprospekt vermissen.

Zumindest ausreichende Transparenz wurde bei den Fonds MEAG ProZins A, AXA Geldmarkt, BWI-Geldmarktfonds R, EuroGeldmarkt-INVEST und HANSAgeldmarkt festgestellt. Einige Fonds mit zuvor guter Produktwahrheit und Produktklarheit haben im November Abwertungen erhalten. Dazu gehören insbesondere der Deutsche Postbank Euro Cash (hier ist ein aktueller Jahresbericht zwar verfügbar; auf der Homepage der Fondsgesellschaft wird jedoch ausschließlich die veraltete Vorjahresfassung offeriert) sowie der UnionGeldmarktFonds (die Angabe der Fondsgesellschaft im Internet, dass der Fonds eine „stetige Wertentwicklung“ aufweise, lässt sich mit der aktuellen Performance des Fonds kaum belegen, auch nicht mit dem Hinweis auf „Sicherheit und Werterhaltung (�?�) bei der Anlagestrategie“).

Fonds Advice ist eine unabhängige Gesellschaft und spezialisiert auf die systematische Analyse von Fondsinformationen wie Verkaufsprospekten, Jahresberichten, Internetinformationen und anderen Informationsmedien. Information-Rating – Das Transparenz-Rating für Finanzprodukte wurde von Fonds Advice speziell zur Transparenzbeurteilung von Investmentfonds entwickelt und wird seit Dezember 2005 erteilt (aktuelle Ratingbewertungen unter www.informationrating.de).

Themen: Fondsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf