« | Home | »

Weiter wachsender Berufsverband der Ratingexperten

Von Dr. Oliver Everling | 12.November 2010

Der BdRA Bundesverband der Ratinganalysten und Ratingadvisor zieht eine weiter steigende Mitgliederzahl an sich. Heinz Raschdorf, Vorsitzender des Berufsverbandes (http://www.bdra.de/), berichtet bei der Mitgliederversammlung 2010 in Mainz über inzwischen mehr als 400 Mitglieder. Raschdorf gibt im Hause des Gastgebers der Veranstaltung, dem Kreditversicherer Coface in Mainz, einen tiefen Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Ratingbranche. Raschdorf stellt die Tätigkeiten des Verbandes in den größeren Kontext der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen.

Raschdorf lässt es jedoch nicht mit großer Politik bewenden, sondern kommt in der Mitgliederversammlung auch auf für jedes Mitglied praktische Aspekte zu sprechen. Wie sich die Professionalisierung der Beratung in Ratingfragen fortsetzt, kommt u. a. auch in der exklusiven Vermögensschaden-Haftplichtversicherung für Ratingadvisor, Ratinganalysten und Ratingagenturen für Mitglieder des BdRA zum Ausdruck. Raschdorf weist darauf hin, dass durch dises Absicherung jedes Mitglied die Möglichkeit hat, abgesichert durch die Versicherung seiner Tätigkeit nachzugehen.

Mit Pressemeldungen sei der BdRA verstärkt erkennbar geworden, wie etwa auch durch die Gesetzesinitiative und Petition des BdRA im Deutschen Bundestag. Artikel in der „Kredit & Rating Praxis“ mit diversen Fachartikeln, zuletzt zur Verbesserung der Abschlussprüfung, tragen zur Fortentwicklung der Themen des Vereins bei. Gespräche mit Politik und Wirtschaft kennzeichneten die Tätigkeit von Vorstand und Mitgliedern des Vereins.

Raschdorf berichtet über die Aufnahme des BdRA in der KfW Beraterbörse. Raschdorf gibt einen Ausblick auf die Aktivitäten 2011: Mehr und qualitativ hochwertige Informationsmedien, Präsentation für Mitglieder und der Aufbau eines Referentenservice sind neue Ansatzpunkte. Bei der Mitgliedergewinnung steht im Vordergrund, die aus der Aus- und Fortbildung zum Ratinganalysten und Ratingadvisor qualifizierten Absolventen zur Mitarbeit im Verband zu motivieren.

Raschdorf macht die Profilschärfung deutlich, die für den Verband aus der Ausbildung und Fortbildung sowie aus der Zusammenarbeit mit anderen Organisationen hervorgeht. Die Steigerung des Bekanntheitsgrades durch Zusammenarbeit mit Wirtschaftsverbänden und –organisationen, Bankenorganisationen und –vertreter sowie weitere Öffentlichkeitsarbeit stehen auf der Agenda.

Themen: Anerkennung, Certified Rating Advisor, Certified Rating Analyst, Rating Advisory, Ratingagentur | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf